Thema:

Dawu in Sichuan: Interessante Events übers Neujahr am von Schnee bedeckten Gebirge

Datum: 12.02.2019, 15:23 Quelle: China Tibet Online

Kürzlich hat das Sportfest interessanter Sportarten in der Gemeinde Yin'en im Kreis Dawu des Autonomen Bezirks Garzê in der Provinz Sichuan stattgefunden. Das Event wurde von den dort ansäßigen Nomaden ausgerichtet, um das Neujahr zu begrüßen.

Die Gemeinde des Autonomen Bezirks Yin'en liegt 80 Kilometer von der Kreisstadt Dawu und ist eine typische Gemeinde, die auf der Viehwirtschaft basiert. Am 7. Februar war der 3. Januar des tibetischen Kalenders. Zwar war es noch relativ kalt und der Schnee auf den Bergen ist noch nicht ganz geschmolzen, aber die Leidenschaft der über 500 Bewohner der Gemeide feierlichen Trachten der Gemeinde zur Teilnahme am Sportfest im Gesellschaftszentrum des Dorfes wurde keineswegs vermindert. Um 10:00 Uhr am Vormittag wurde das Sportfest mit dem Ausruf des Satzes „Luosa Trashi Deleg“ durch den Moderator beim Tap Dance, den die jungen Männer des Dorfes selbst choreografiert hatten, fröhlich eröffnet. Die ausgelassenen Tanzbewegungen haben viel Applaus geerntet. Danach haben die jungen Mädchen mit dem Schwenken ihrer roten, langen Ärmel den Gorchom-Tanz getanzt. Dann sind originale Volkslieder gesungen, sowie eine Show von tibetischer Trachten und tibetisches R&B aufgeführt worden. Die Menschen haben mit selbst Inszeniertem die eigene Freude ausgedrückt und das glückliche Leben gepriesen.

Beim Sportfest konkurrierten die Leute miteinander. Die Freude des Wettbewerbs war deutlich spürbar. Nach dem Sportfest haben die Dorfbewohner gesungen und den Gorchom-Tanz getanzt. Die Harmonie ließ das Frühlingsfest, das gleichzeitig das tibetische Neujahr war, noch fröhlicher werden.

Quelle: Tibet.cn
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

Y~J$42CIKNR{K_ORNC8_3@5_副本.jpg W020181224349110722893.jpg
12345