Thema:

10. Penchen Lama und “Tashi-Deleg-Bild“ in der Großen Halle des Volkes

Datum: 15.03.2019, 09:00 Quelle: China Tibet Online

Wenn man die Große Halle des Volkes betritt, sieht man ein großes Wandmalereiwerk „Tashi-Deleg-Bild – das fröhliche tibetische Neujahr“, das sehr imposant ist.

Das “Tashi-Deleg-Bild” wurde am Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts geschaffen. Der Entwurf und das Schaffen des Werkes birgt die schönen Erwartungen des zehnten Penchen Lama Erdini Chokyi Gyaltsen.

Der zehnte Penchen Lama Erdini Chokyi Gyaltsen und Ngapoi Ngawang Jigme, Vizevorsitzender des ständigen Komitees des nationalen Volkskongresses (NVK), haben den Entwurf überprüft und waren mehrfach vor Ort präsent, um den Schaffenden Tipps zu geben.

Laut den Angaben des Chefmalers des „Tashi-Deleg-Bild“ wird im Bild beschrieben, dass Han-chinesische Genossen tibetische Familien am Neujahr besuchen und sie sich gegenseitig Khata überreichen und Soldaten der chinesischen Volksbefreiungsarmee und tibetische Nomaden eine tiefe Freundschaft haben. Ferner wird die Liebe zum Pferderennen gezeigt. All das hat der zehnte Penchen Lama entworfen und Tipps gegeben.

Des Weiteren hat der zehnte Penchen Lama immer wieder betont, dass das Werk die Stele zum Treffen der Han-Chinesen und der Tibeter sowie die Weide der Prinzessin zeigen muss, um hervorzuheben, dass die Beziehungen zwischen den Han-Chinesen und den Tibetern eine lange Geschichte haben und ihre Kulturen miteinander verflochten sind. Außerdem hat er angewiesen, den fliegen Vogel zur Friedenstaube zu ändern.

Im Zentrum des Bildes sind das glückverheißende Shuangdou, ein Schafkopf, Sämlinge und andere Gegenstände. Rund herum sind tibetische Männer und Frauen, die den Gorchom-Tanz tanzen.

Auf der linken Seite des Bildes ist eine Frau tibetischer Nomadengebiete, die in den Händen Fackeln hält, um sich vom alten Jahr zu verabschieden und das neue Jahr zu begrüßen. Um sie herum Menschen, die Gutu essen, baden, Wasser tragen, mit Gewehren schießen, Getreide in die Luft werfen, das Liuxian-Instrument spielen, den Repa-Tanz tanzen, usw. Überdies gibt es Angehörige der Monba und Lhoba, die Früchte in den Händen tragen.

Auf der rechten Seite des Bildes ist ein Senior der landwirtschaftlichen Gebiete, der die Zhegar-Ballade rezitiert. Um ihn herum sind Bilder der Traditionen, die die Überreichung der Khata, das Pferderennen, die tibetische Oper, die Trinklieder, das Tauziehen, die Vorbereitungen auf den Ackerbau etc. umfassen. Im Hintergrund des Bildes sind der Potala-Palast, das von Schnee bedeckte Gebirge und das Wasser des Flusses.

Quelle: Tibet.cn

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190308414174934091.jpg QQ截图20190311094256.png
12345