Thema:

Alte Gemeinde Shoton wird dieses Jahr eröffnet

Datum: 15.07.2019, 14:56 Quelle: China Tibet Online

Die alte Gemeinde Shoton befindet sich im Cijuelin Industriepark für kulturelle Innovationen. Sie liegt am südlichen Ufer des Lhasa-Flusses, und daher sehr nahe am am echten Bühnenbild für das Theaterstück „Prinzessin Wencheng“.

„Die Arbeiter sind gerade dabei, Steinplatten zu verlegen. Innerhalb dieses Jahres wird die Gemeinde wiedereröffnet werden“, sagte Marun, Projektmanager aller Projekte der Gemeinde. Nach einer Optimierung umfasst das Projekt das Thangka-Kunstzentrum, dazugehörige kommerzielle Einrichtungen, usw. Die Gemeinde positioniert sich als Park zum Erleben der Bräuche der Tibeter. In Form einer „upgedateten Barkhor-Straße“ werden die Architektur und die Bräuche der Tibeter gezeigt, um die Ziele der Verbesserung des Tourismus sowie der Freizeit, der Bräuche-Erlebnisse, des Shoppings und des Touristenempfangs der Stadt Lhasa besser zu verwirklichen. Das Ziel des Projektes ist eine staatliche Tourismuszone der Stufe 5A“, sagte ein Mitarbeiter des Amtes für Territoriumsplanung und -aufbau des Verwaltungskomitees des Parks.

Es heißt, der Cijuelin Industriepark für kulturelle Innovationen wird als Ganzes als Weltzentrale der tibetischen Kultur, als Zentrum zur Festlegung der Normen und des Standards der Produkte der tibetischen Kultur, als Ursprungsort der Innovation der tibetischen Kultur und Premium-Freizeitsort geplant. Laut der Strategie der Stadtplanung Lhasas „Ausweiten nach Osten und Westen sowie Entwicklung über den Fluss“ befindet sich der Park zum großen Zeit im sogenannten „15-Minuten-Lebensraum“ des Zentrums der Stadt Lhasa.

In Zukunft wird der Innovationspark mit allen Kräften einen CijuelinLingka-Park vorantreiben. Der Sitz ist in der Nähe des Probegeländes des Volksensembles der tibetischen Oper Cijuelin. Tagsüber können Mitglieder des Ensembles im Park auftreten. Abends können sie an kommerziellen Darbietungen teilnehmen. „Nach der Fertigstellung des Lingka-Parks haben die Liebhaber der tibetischen Oper eine weitere Option“, sagte Bai Xingbo.

Quelle: Handelszeitung Tibets

Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190709308478509182.jpg
12345