Thema:

Der Bildband „Analyse der ethnischen Trachten Gannan“

Datum: 05.08.2019, 10:26 Quelle: China Tibet Online

Die 4. Internationale Kulturmesse Seidenstraße (Dunhuang) und das 9. Internationale Tourismusfest Seidenstraße fanden vom 30. Juli bis zum 2. August im Autonomen Bezirk Gannan der Tibeter der Provinz Gansu statt. Freunde und Gäste aus den Ländern entlang der Seidenstraße sowie die großen in- und ausländischen Medien traffen in Gannan zusammen und diskutierten über die Entwicklung. Damit sich die Welt umfassend und intensiv über Gannan informiert und zugleich Gannan global wird und sich in die Welt integriert, hat das Amt für Kultur, Rundfunk, Fernsehen und Tourismus des Autonomen Bezirks Gannan der Tibeter den Bildband „Analyse der ethnischen Trachten Gannan“ geplant.

Angaben zufolge hat die Redaktion für die „Analyse der ethnischen Trachten Gannan“ fast 100 unterschiedliche ethnische Trachten aus den Kreisen und Städten des Autonomen Bezirks Gannan der Tibeter gesammelt und geordnet. In den Band sind die Trachten im Viehzuchtgebiet mit der Stadt Hezuo und den Kreisen Xiahe, Luqu und Maqu als Hauptteil, die Trachten im Landschaftsgebiet mit den Kreisen Lintan, Jonê, Têwo und Zhouqu als Hauptteil sowie die Trachten in den Zentralstädten und -gemeinden der verschiedenen Kreise und Städte aufgenommen worden. Die Kleidungskultur der Nationalitäten wie Tibeter, Han, Hui und Tu wird thematisiert. Es ist das erste Mal seit der Gründung des autonomen Bezirks vor 66 Jahren, dass ein Bildband über die ethnischen Trachten umfassend gesammelt, geordnet und veröffentlicht wird. Dies hat eine feste Grundlage für die weitere Untersuchung, den Schutz, die Forschung und die Entfaltung der Kleidungskultur Gannan, die in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde, gelegt.

Quelle: China Tibet Online

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190724570542865652.jpg W020190717488073669516.jpg
12345