Thema:

Der Panchen Lama lernt in Shaanxi und führt Untersuchungen durch

Datum: 01.11.2019, 09:17 Quelle: China Tibet Online

Vom 15. bis 24. Oktober hat der 11. Panchen Lama in Shaanxi gelernt und Untersuchungen durchgeführt. In Xi´an und Baoji hat er die Weitergabe der revolutionären Tradition, die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung, die Verbesserung der Lebensbedingungen des Volkes, die religiöse Harmonie und die historischen und kulturellen verborgenen Empfindungen von Shaanxi erlebt. Es handelt sich um den dritten Shaanxi-Besuch des 11. Panchen Lama. Zuvor hat er im Jahr 2004 und 2014 zweimal die Provinz besucht.

Der 11. Panchen Lama veranstaltet im Guangran-Tempel in Shaanxi eine buddhistische Aktivität.

In den Tempeln Guangren, Famen und Dacien hat der 11. Panchen Lama buddhistische Aktivitäten abgehalten. Dann besprach der Panchen Lama mit den Vertretern aus dem buddhistischen Bereich Shaanxis seine Erfahrungen. Er meinte, der Glaube an den Buddha sei kein Aberglaube, sondern ein richtiger Glaube, der drei Ebenen, nämlich die Suche nach der Wahrheit und die Erkenntnisse über die Werte, den Glauben an die Wahrheit und die Vereinheitlichung der Werte sowie das Festhalten an der Wahrheit und das Engagement für die Werte umfasst. Der 11. Panchen Lama wies darauf hin, dass der Ausweg der buddhistischen Entwicklung Chinas in der Lokalisierung und der Anpassung an die heutige gesellschaftliche Entwicklung liege. Er hoffte, dass die Persönlichkeiten aus den buddhistischen Bereichen für drei Sprachen Chinas zusammenarbeiten und sich darum bemühen, ein neues Kapitel der Blütezeit des chinesischen Buddhismus in der Zeit des großartigen Wiederauflebens der chinesischen Nation zu schreiben. Außerdem hat der 11. Panchen Lama der Wohltätigkeitsorganisation von Shaanxi die Spenden der Gläubigen während der buddhistischen Aktivitäten gespendet.

Der 11. Panchen Lama besucht den ehemaligen Sitz der Revolution Yangjialing in Yan´an.

Vom 19. bis 23. Oktober hat der 11. Panchen Lama in Yan´an die ehemaligen Sitze der Revolution, darunter Zaoyuan, Yangjialing, Fenghuangshan und Nanniwan, besucht. Dort hat er auch revolutionäres Theater gesehen und den Yan´an-Geist gelernt.

Der 11. Panchen Lama hat ehrerbietig das Grab des Gelben Kaisers besucht. Vor dem Trauerpavillon legte der 11. Panchen Lama auf dem Grab einen Blumenkorb und einen Hada nieder, und verbeugte sich dreimal. Beim Besuch kaufte er noch eine Gebetsplatte und schrieb darauf: „Starkes Land, einheitliche Nation und glückliches Volk“, um seinen inneren Wunsch zum Ausdruck zu bringen.

Der 11. Panchen Lama sagte: „Die Liebe zum Vaterland und zur Religion ist meine ursprüngliche Zielvorstellung, und der Schutz des Vaterlandes und des Volkes meine Mission. Auf welcher sozialen Stellung ich auch stehe, meine ursprüngliche Zielvorstellung und meine Mission ändern sich nicht. Ich werde immer in diese Richtung gehen.“

In Shaanxi hat der 11. Panchen Lama noch das Historische Museum Shaanxi, die alte Stadtmauer Xi´an und den Supermarkt für Armutsbekämpfung besucht.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020191014501396514013.jpg W020191016414071625121.jpg W020191028352867161195.jpg
12345