Thema:

Erste öffentliche Aufführungssaison des historischen Stückes „Prinzessin Jincheng“ zu Ende gegangen

Datum: 08.01.2020, 10:10 Quelle: China Tibet Online

Am Abend des 4. Januar 2020 ist die erste Aufführungssaison des historischen Stückes „Prinzessin Jincheng“ im Theater der Prinzessin Jincheng der Stadt Lhasa erfolgreich zu Ende gegangen. Die zweite Aufführungssaison des Stückes wird am 20. März beginnen.

Das Stück wurde Mitte August zum ersten Mal aufgeführt. Am 1. November hat es offiziell das historische Stück „Prinzessin Wencheng“ abgelöst und dadurch die winterlichen Nachtaufführungen begonnen. Zuständige meinen, dass das Stück effektiv das Marktangebot des winterlichen Nachttourismusmarkts bereichert.

Der Zuständige meint, dass das Stück durch die Kombination der Kultur mit dem Tourismus die Armutsbekämpfung mit der Ermutigung der Bevölkerung verbindet, um die Bevölkerung zu Wohlstand zu bringen und unterzubringen. Nach dem umfassenden Abschluss des Projekts werden nahezu 3000 Personen direkt oder indirekt untergebracht. Außerdem wurden über 100 Arbeitsplätze zur gezielten Armutsbekämpfung extra für die arme Bevölkerung der Umsiedlungsstelle des Innovationsparks der Kultur und des Tourismus in Tibet geschaffen.

Es heißt, in der nächsten Phase arbeite man weiter an den Feinheiten der Kunstform des Werkes und in der Zeit, in der es warm sei und Blumen blühten, werde man den Zuschauern ein perfektioniertes Stück präsentieren. Darüber hinaus werde man den Aufbau relevanter Zusatzprojekte wie des Südostasien-Parks usw. anfangen, um eine komplette Branchen-Kette, die die Verpflegung, die Unterkunft, das Reisen, den Einkauf und die Unterhaltung umfasst, zustande zu bringen und die touristischen Produkte der Region weiter zu bereichern.

Quelle: Chinanews.cn

Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

110434290_zsite.jpg U020200103532583269499.jpg W020200101805045118542_副本.jpg
12345