Thema:

Franchisewaren der Winterolmypiade werden in Lhasa beliebt

Datum: 11.09.2020, 09:57 Quelle: China Tibet Online

„Am deutlichsten ist, dass die Winterolympiade in Beijing (die Winterolympiade Beijing 2002 und die Paralympics) von uns nicht weit entfernt ist, obwohl wir in Tibet sind, das so weit entfernt ist.“ Am 23. August konnte Chao Zhenwei, Student der Universität Tibet, seine Aufregung nicht unterdrücken, nachdem er zusammen mit Studienkollegen im Einzelhandelsladen (Lhasa-Filiale) der Franchise-Waren der Olympiade 2002 Beijing Embleme, poetische Passbücher, Sportarmbänder usw. gekauft hatten.

Es heißt, das Vorbereitungskomitee der Winterolympiade Beijing habe am 31. Juli 2018 offiziell den Franchise-Plan der Winterolympiade Beijing gestartet. Demnach wird bestimmten Unternehmen zugelassen, Waren mit dem Emblem der Olympiade, dem Maskottchen und dem relevanten geistigen Eigentum der Winterolympiade herzustellen und zu vertreiben. Am 19. August 2929 war eines der feierlichsten Festivals Lhasas. Am ersten Tag des Shoton-Festivals wurde der erste Franchise-Laden Tibets eröffnet.


Das Bild zeigt die Maskottchen, die im Franchise-Laden verkauft werden.

„Viele Kunden fragten neben dem Einkaufen noch danach, wann die Winterolympiade stattfindet, worin sich die Winterolympiade von der Sommerolympiade unterscheidet, ob Sportler aus Tibet teilnehmen usw.“ Tenzin Samdrup, exekutiver Leiter der Filiale Lhasa, sagte, dass alle Mitarbeiter des Betriebs des Ladens wie Verkäufer, Kassierer einschließlich seiner selbst eine zweimonatige Schulung zu Kenntnissen der Winterolympiade bekommen haben.

Quelle: Chinanews.cn

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020200909347946461035.jpg
12345