Thema:

Winter-Tibetschach-Stufenwettbewerb fand in Lhasa statt

Datum: 11.01.2021, 09:35 Quelle: China Tibet Online

Der Tibetschach-Stufenwettbewerb des Autonomen Gebiets Tibet 2020 hat am 26. Dezember in Lhasa stattgefunden. Der Wettbewerb umfasste das Gruppenturnier des Jiu-Schaches, das Gruppenturnier der Schüler, die Jugendgruppe von Mimang usw. Insgesamt wurden 216 Schüler und Erwachsene aus u. a. Lhasa, Nyingchi und Chamdo zur Teilnahme gelockt.

Beim Tibetschach wird zwischen Mimang und dem Jiu-Schach unterschieden. Es hat sowohl Merkmale des Wettbewerbs, ist als auch interessant. Es ist nicht nur ein Teil der traditionellen Kultur der Tibeter, sondern auch die Quintessenz der Intelligenz des tibetischen Volkes. Die Einführung des Stufensystems sorgte dafür, dass das alte, tibetische Schach zum ersten Mal eine Methode zur Beurteilung der Niveaus der Spieler bekommen hat. Das ist ein wichtiger Schritt der Umwandlung des Tibetschaches vom Kulturschutz in den Leistungssport. Das ist der dritte Wettbewerb nach dem im Winter 2019 und dem im Frühling 2020.

Seit einigen Jahren bekommen der Schutz und die Verbreitung des Tibetschaches die Beachtung und Unterstützung zuständiger Abteilungen des Autonomen Gebiets Tibet. Überdies haben unterschiedliche Gesellschaftskreise dem auch viel Beachtung und Unterstützung eingeräumt. Dadurch hat der Schutz des Tibetschaches mehrere wichtige Etappenergebnisse erzielt. Darüber hinaus wurde das Tibetschach auf die fünfte Liste des immateriellen Kulturerbes des Autonomen Gebiets Tibet aufgenommen und 2019 wurde die Beantragung der Aufnahme in die staatliche Liste abgeschlossen. Weiterhin wurde es zu einer Darbietungsdisziplin des 11. Nationalen Fests traditioneller Disziplinen der nationalen Minderheiten.

Quelle: China Tibet Online

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210104350197300562.jpg W020201207558131361870.png W020201216390953902833.jpg
12345