Thema:

Die Schönheit des lebendigen Reichtums von Sichuan

Datum: 15.06.2020, 10:12 Quelle: German.china.org.cn

Die Schönheit der Flamme

Das „Feuerspucken" in der Sichuan-Oper ist eine Art Trick, der von den Opernschauspielern aufgeführt wird, um den Effekt auf der Bühne zu vergrößern und ihre Bilder noch realistischer erscheinen zu lassen, um auf diese Weise das Publikum zu begeistern.

Der sogenannte „Yingjing“-Sand aus dem Kreis Yingjing in Sichuan wird aus Ton und Kohleasche hergestellt und dann bei über 1000 Grad Celsius geschmolzen. Der korrosions-, säure- und laugenbeständige Sand ist wegen seiner Beschaffenheit auch sehr gut dafür geeignet, um Lebensmittel zu lagern.

Die Schönheit des Lichts

Das Laternenfest ist ein traditionelles chinesisches Volksfest, das zum Ende des Chinesischen Neujahres (Yuanxiao-Fest oder ebenfalls „Laternenfest“ genannt) stattfindet. Das Laternenfest in der bezirksfreien Stadt Zigong ist ein ganz besonders prächtiges Fest mit atemberaubenden Laternen.

Die Herstellung der Langzhong-Schattenspielfiguren ist sehr kompliziert und erfordert großes handwerkliches Geschick. Die Schattenpuppen aus Langzhong mit ihren glatten Linien, zarten ausgehöhlten Mustern und schönem Aussehen verfügen über sehr prägnante lokale Charakteristika.

Die Schönheit des Tanzes

Der Gorchom-Tanz ist ein Volkstanz, der vor allem in tibetischen Gebieten sehr beliebt ist. Der Tanz, der sich im Laufe der Entwicklung der tibetischen Gesellschaft und Geschichte verändert hat, reflektiert nicht nur mühevolle Arbeiten wie das Schlagen von Gerste, das Zwirnen von Wolle, das Füttern von Tieren oder die Herstellung von Wein, sondern auch tibetische kulturelle Bräuche wie Hochzeitszeremonien, Feiern zur Fertigstellung neuer Häuser oder den Empfang von Gästen.

Der farbenprächtige Drache in Yutan in der Stadt Luzhou ist wegen seiner langen Geschichte und der romantischen Drachentanzdarbietungen als „lebendiger Drache des Ostens" bekannt. Seit jeher tanzen die Einheimischen an jedem Neujahrsfest, auf jeder Hochzeit oder gar auf Beerdigungen um diesen farbenfrohen Drachen.

Die Schönheit des Wushu (Kampfkunst)

Die „Qingcheng-Wushu“ ist eine wichtige Schule des traditionellen chinesischen Wushu (traditionelle Kampfkunst). Sie ist eine der vier großen Schulen des traditionellen chinesischen Wushu und hat ihren Ursprung im Berg Qingcheng in Sichuan, dem Heiligen Land des chinesischen Taoismus. Mittlerweile ist dieser Berg zum Weltkulturerbe erklärt worden.

„Emei-Wushu“ ist die allgemeine Bezeichnung für die Art von „Wushu“, die seinen Ursprung in der Region des Emei-Berges hat und in ganz Sichuan und sogar in der südwestlichen Region weit verbreitet ist. Emei-Wushu hat eine fast 3000 Jahre lange Geschichte und mittlerweile existieren mehr als 80 Schulen und Tausende verschiedene Stilrichtungen. Sie bildet eine der drei großen Strömungen des modernen chinesischen Wushu.

Die Schönheit der Teezubereitung

Chinesen sind es gewohnt, Tee zu trinken. Die Teezeremonie zeigt den Prozess der Teezubereitung auf künstlerische Weise, so dass die Menschen die Schönheit der Teezubereitung in einer eleganten Umgebung genießen können.

Die Schönheit der Kleidung

Der Prozess der Herstellung und Entwicklung tibetischer Kleidung wurde stark von den natürlichen Bedingungen, der Art der Arbeit und dem kulturellen Austausch beeinflusst. Aufgrund der regionalen Unterschiede gibt es zwar auch große Unterschiede in den Materialien und im Produktionsprozess tibetischer Kleidung. Aber ihre grundlegenden Stile sind ähnlich: große Knopfleisten, breite Gürtel, lange Ärmel und keine Knöpfe.

Die traditionelle Kleidung der Qiang ist die gewöhnliche Kleidung der Qiang-Minderheit. Traditionell trugen die Menschen der Qiang hauptsächlich Gewänder, ihre Kleidung hat sich in den verschiedenen historischen Perioden jedoch stets verändert. Im Allgemeinen geschah dies aufgrund der Veränderungen der Umwelt und der Lebensbedingungen.

Die zahlreichen Zweige und das verstreute Leben der Menschen der Yihaben ihrer Kleidung regionale Merkmale verliehen. Viele ethnische Minderheiten in China haben den Brauch, Schmuck zu tragen – die Minderheit der Yi bildet hier keine Ausnahme.

Die Schönheit des Kunsthandwerks

Silberdraht wird normalerweise aus feinen und symmetrischen Silberbarren hergestellt. Das markanteste Merkmal dieser besonderen Technik in Sichuan ist, dass dieHerstellung ohne vorherige Formanfertigung erfolgt.

Die feinen Seidendecken der Langzhong bestehen aus mehr als 1000 Fäden pro Meter und Millionen von Knoten pro Quadratmeter. Selbst ein sehr geschickter Handwerksmeister kann daher nur zwei Quadratmeter pro Jahr weben.

Für die Batik-Färberei der Zigong werden Nadeln anstelle von Stiften verwendet, um geometrische Muster mit Zeichen, Tieren, Blumen oder Vögeln herzustellen, die dann mit exquisiten Fertigkeiten auf den Batik-Produkten zu bewundern sind.

Die Schönheit des Geschmacks

Die traditionelle Brautechnik des Luzhou-Laojiao-Weins, der den Titel „lebendes kulturelles Erbe" genießt, ist ein typisches Beispiel für die chinesische Weinbrau-Technologie und Weinkultur, die selbst in unserer heutigen technologisch fortgeschrittenen Gesellschaft nur schwer zu ersetzen ist.

Die Pixian-Bohnenpaste (Doubanjiang) ist eine recht würzige Spezialität aus dem Bezirk Pidu in Chengdu,der Hauptstadt der Provinz Sichuan. Die Paste eines der besten Gewürze in China. Das leicht süßliche Ölgewürz enthält viele große Chilis und ist in fast allen Rezepten in Sichuan enthalten.

Einzigartige Stickerei aus der Shu-Zeit, schillernde Kleidung der Yi, die Stickerei der Qiang kombiniert mit dem Charme der modernen Mode… In der endlosen Geschichte haben die Menschen in Sichuan mit ihren Händen, ihren Herzen und ihrer Seele ein prächtiges und wertvolles immaterielles Kulturerbe geschaffen, um den Geist dieses Landes weiterzuvererben und das kulturelle Licht zu entzünden.

Am diesjährigen Tag des Kultur- und Naturerbes in China (2020 China Cultural and Natural Heritage Day) haben die Kultur- und Tourismusbehörde der Provinz Sichuan und das Chinesische Kulturzentrum die Online-Ausstellung „The Beauty of Living Wealth" (Die Schönheit des lebendigen Reichtums) ins Leben gerufen, um den Fokus auf das glorreiche Erbe zu richten und es den in- und ausländischen Internetnutzern zu ermöglichen, die Schönheit des immateriellen Kulturerbes von Sichuan zu genießen.

Quelle: german.china.org.cn

Redakteur: Yifei Sui

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

1.jpg U020200605331716441786.jpg W020200602583722988861.jpg
12345