Thema:

Das tibetische Neujahr und das Frülingsfest treffen zeitlich zusammen – Haben Sie schon alle Neujahrsartikel beisammen?

Datum: 03.02.2019, 12:56 Quelle: China Tibet Online

2019 ist das Neujahr des Erdschweins des tibetischen Kalenders und es überschneidet sich mit dem chinesischen Frühlingsfest. Wenn man sich dieser Tage auf den Straßen Lhasas bewegt, sieht man rote Lampions, Spruchbänder zum Frühlingsfest, „Luosa-Medog“, Qiema-Behälter, „Zizha“, „Longguo“, Quark, „Tui“, Kasai, Hochlandgerstensämlinge und viele andere atemberaubende Dinge. Das laute Feilschen und Verhandeln, sowie das Gewimmel und Gedränge auf dem Marktplatz reißt nicht ab.

Das Bild zeigt tibetische „Spruchbänder zum Frühlingsfest“ auf dem Markt.

Das Bild zeigt Luosa Medog (gefärbte Hochlandgerstenkörner usw.), welche glücksverheisende Blumen für das Neujahr versinnbildlichen.

Das Bild zeigt Qiema-Behälter (ein traditionelles Maskottchen der Tibeter, in welchem sautierte Getreidekörner und Tsampa, etc. aufbewahrt werden).

Das Bild zeigt Zizha (Buddhafiguren, Personen, Blumen, Bäume und Tiere, die mit Butter, der unterschiedliche mineralische Farben beigemischt wird, geknetet werden.) auf dem Markt.

Das Bild zeigt Longguo (eine Art Schmuck, der aus Schafköpfen gemacht wird) auf dem Markt.

Das Bild zeig Quark (Gegärte Milch) auf dem Markt.

Das Bild zeigt „Tui“ (eine traditionelle Speise, die mit dem Pulver der Milchreste, braunem Zucker, Butter etc. durch eine Vermischung gemacht wird) auf dem Markt.

Das Bild zeigt unterschiedliche „Kasais“ (eine Mehlspeise, die frittiert und dann mit Zucker umhüllt wird und unterschiedliche Formen hat) auf dem Markt.

Das Bild zeigt unterschiedliche Hochlandgerste-Sämlinge (steht für eine gute Ernte) auf dem Markt.

Das Bild zeigt die Holzschüsseln auf dem Markt.

Quelle: Tibet.cn
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

Y~J$42CIKNR{K_ORNC8_3@5_副本.jpg W020181224349110722893.jpg W020190110753714251438.jpg
12345