Thema:

Die einzigartige tibetische Flugdrachenkultur

Datum: 03.12.2018, 09:21 Quelle: China Tibet Online

Der tibetische Flugdrachen blickt auf eine lange Geschichte zurück. In der tibetischen Sprache heißt Drachen „Qiapi“ oder „Xiuqia“, was „fliegender Papiervogel“ bedeutet.

Die Gestalt des tibetischen Flugdrachens ist einseitig: eine Raute. Trotzdem sind die Muster prächtig. Im Vergleich zu den weltweiten Drachen liegt der größte Unterschied der tibetischen Drachen darin, dass die tibetischen Drachen kämpfen können. Der Erfolg oder Misserfolg des Kampfs hängt ab von der Qualität der Drachenschnur und der Technik der Personen, die den Drachen steuern. Der tibetische Drachen enthält reiche Werte aus den Bereichen Geschichte, Kultur, Kunst, Ästhetik und Fitness. Die Techniken sowohl der Anfertigung als auch des Drachensteigens haben unterschiedliche Merkmale und verfolgen unterschiedliche Interessen. Der Flugdrachen ist bei der Bevölkerung sehr beliebt. Seit Jahren wird der Schutz des immateriellen Kulturerbes immer weiter verstärkt. Die tibetische Drachenkultur wird gut geschützt und verbreitet. Heute ist die „Drachensaison“ schon zu einer kulturellen Volksvergnügung des Autonomen Gebiets Tibet geworden.

Quelle: chinatibetnews.com

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

12345