Thema:

Tibets kulinarische Kultur

Datum: 06.06.2019, 09:07 Quelle: China Tibet Online

Eine mit dem Lammfleisch Gangba gekochte Spezialität

In der Vorstellung von vielen Leuten isst man in Tibet hauptsächlich Rind- und Lammfleisch. Die traditionellen tibetischen Spezialitäten sind Buttertee, luftgetrocknetes Rindfleisch und Tsampa. In der Tat ist es aber nicht so. Mittlerweile bringen die tibetischen Spezialitäten einem immer mehr neuartige Genüsse. Beeinflusst von der chinesischen, der nepalesischen und der indischen Küche gibt es einige Überraschungen in der tibetischen gastronomischen Kultur.

Am 3. Juni fand die Veranstaltung „Tibet-Station der kulinarischen Reise durch China“ in Lhasa statt. Die Spitzenköche aus dem ganzen Land haben dabei mit den speziellen lokalen Zutaten eine kulinarische Reise nach Tibet gestartet. Die feine Aufstellung, die lokalen tibetischen Zutaten und die anspruchsvollen Kochmethoden boten jedem Gast vor Ort sowohl einen visuellen als auch einen geschmacklichen Genuss.

„Die Forschungen der Köche zielen darauf ab, dass mehr Leute die mit verschiedenen Techniken gekochten tibetischen Spezialitäten probieren können.“ Ein Zuständiger der tibetischen gastronomischen Gesellschaft sagte, neben den tibetischen Nudeln und dem Süßtee, die für die lokalen Tibeter nicht aus dem Alltagsleben wegzudenken sind, gebe es in Tibet noch viele spezielle Zutaten wie das Lammfleisch Gangba, die Kartoffeln Aimagang und das Schweinefleisch Nyingchi. Diese speziellen tibetischen Zutaten könnten auch mit neuen Methoden gekocht werden.

„Wir sollten die traditionelle tibetische gastronomische Kultur verbreiten und die speziellen lokalen Zutaten mit mehr Techniken kochen, damit sich mehr Leute über die tibetische Küche informieren und die tibetische Küche von Tibet in die Welt hinausgeht.“

Quelle: China Tibet Online

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190513605597623490.jpg W020190516297808141517.jpg
12345