Thema:

Vererbung und Entwicklung der “Qiangxing”-Kultur

Datum: 22.11.2019, 08:55 Quelle: China Tibet Online

Seit einigen Jahren bemüht sich die Stadt Lhasa Tibets darum, die „Qiangxing“-Kultur (Im Tibetischen bedeutet es das Übungsbrett zum Schreiben) mit einer langen Geschichte auszugraben, zu vererben und zu entwickeln. „Qiangxing“ ist ein unter dem tibetischen Volk weit verbreitetes, traditionelles Mittel für Schreib-Übungen. Es ist wirtschaftlich. Darauf kann man ordentlich schreiben. Ein Unternehmen von „Shuangchuang“ der Stadt Lhasa hat die traditionellen Technologien mit den neuartigen, modernen Fertigungstechniken effektiv kombiniert. Dadurch haben sie mehrere Sorten originell designtes „Qiangxing“ mit unterschiedlichen Größen und Materialien auf den Markt gebracht.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020191009385838845412.jpg W020191104571001151422.jpg W020191029564389394171.png e3ad7fe695cc0753bc880eeff8d5dbf.jpg W020191027393270497850.jpg
12345