Thema:

Die drei Pagoden im Chongsheng-Tempel in Dali

Datum: 13.01.2020, 11:01 Quelle: China Tibet Online

Der Autonome Bezirk Dali der Bai in der Provinz Yunnan befindet sich am Fuß des Cangshan-Bergs und am See Erhai. Es handelt sich um einen stillen Ort und ein berühmtes Land in der historischen Aufzeichnung auf dem Hochland in West-Yunnan. In der Tang- und Song-Zeit wurde der Buddhismus nach Nanzhao und Dali, die zwischen dem Berg Cangshan und dem See Erhai lagen, eingeführt. Seitdem wurden die buddhistischen Gebäude immer populärer. Heute demonstrieren die drei Pagoden im Chongsheng-Kloster am Fuß des Cangshan-Bergs mit ihrer langen Geschichte und ihren großartigen Gestalten noch den damaligen kulturellen Stil des Buddhismus.

Der Chongsheng-Tempel zählte zu den berühmten Nanzhao-Sehenswürdigkeiten im In- und Ausland. Es handelt sich um einen in der Zeit der Sechs-Stämme aufgebauten alten Tempel. Der heutige Chongsheng-Tempel ist im Jahr 2006 wiederaufgebaut worden. Die drei Pagoden vor dem Tempel stehen schon seit mehr als tausend Jahren.

Die drei Pagoden sind alle mit Ziegeln gebaute Pagoden mit dichten Traufen. Die Qianxun-Pagode in der Mitte wurde mehrmals restauriert. Trotzdem zeigt sie noch den Stil der Tang-Zeit und sieht ähnlich wie die Kleine Wildganspagode in Xi´an aus.

(Redakteur: Daniel Yang)

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

110434290_zsite.jpg U020200103532583269499.jpg
12345