Thema:

Tibet veranstaltet Wettbewerb für kreative Souvenirs

Datum: 19.11.2020, 10:30 Quelle: China Tibet Online

Am 16. November fand in Lhasa das Finale des 8. Wettbewerbs für kreative Souvenirs 2020 unter dem Motto „Der dritte Pol der Erde – Geschenke aus Tibet“ statt.

Vor Ort bei dem Finale benotete eine neunköpfige Jury, die aus hochrangigen Experten aus verschiedenen Bereichen wie Kultur, Tourismus, Kunst und Medien inner- und außerhalb des Autonomen Gebiets Tibet sowie herausragenden Reisebegleitern und Touristenvertretern bestand, die einzelnen Waren öffentlich und bewertete sie umfassend aus verschiedenen Bereichen und mehreren Dimensionen. Schließlich stachen die Derivate der alten Wandgemälde auf der Basis des tibetischen Weihrauchs, der ultradünne bedruckte Schal aus Yak-Kaschmir und die Chilisauce Yongga in kleinen Dosen aus Hunderten von teilnehmenden Waren hervor, wurden in vier Gruppen mit Gold-, Silber- und Bronzemedaille ausgezeichnet und erhielten eine Lizenz für die Verwendung der regionalen öffentlichen Marke „Geschenke aus Tibet“.

Laut Berichten gab es bei dem Wettbewerb vier Hauptgruppen: „Kreative Souvenirs der Sehenswürdigkeiten und Museen“, „Verbreitungsinnovation des immateriellen Kulturerbes“, „Bekleidung und Trachten (einschließlich Schmuckstücke)“ und „Kulturkreationen fürs Leben und Wohnen“. Seit seinem Start hat der Wettbewerb in allen Lebensbereichen große Aufmerksamkeit erregt. Fast hundert Unternehmen und Hunderte von Produkten haben sich für den Wettbewerb angemeldet. Immer mehr kreative Souvenirs mit tibetischen Merkmalen wurden bei dem Wettbewerb vorgestellt.
Tibets einheimische Chilisauce ist durch einzigartige und exquisite Designverpackungen zu einem hochwertigen touristischen Kulturprodukt geworden. Der weiche Yak-Kaschmir- und Wollmischschal mit dem schönen Muster vom See Yamzhog Yumco ist warm und bequem, und hat einen hohen ästhetischen Wert. Das tibetische Parfum, das die gemischten Gerüche von Sandelholz, Aloe und orientalischen Gewürzen hat, schafft einen einzigartigen „tibetischen Geruch“.

Der Wettbewerb konzentrierte sich auf den Entwicklungsweg der regionalen öffentlichen Marke „Geschenke aus Tibet“ im Laufe der Jahre und bracht das Zertifizierungssystem der regionalen öffentlichen Marken „Geschenke aus Tibet“ auf den Markt. Die Anwaltskanzlei Qomolangma wurde vor Ort eingeladen, eine Vereinbarung zum Schutz des geistigen Eigentums mit den preisgekrönten Produktunternehmen zu unterzeichnen, die die Marke „Geschenke aus Tibet“ lizenziert haben. Ziel ist es, den Schutz der regionalen öffentlichen Marke und das Urheberrecht an Originaldesigns zu betonen, die gesunde Entwicklung der tibetischen Tourismus- und Kulturindustrie zu fördern und die tibetischen charakteristischen Symbole genau zu erforschen, um die Marke „Geschenke aus Tibet“ in die Herzen der Menschen zu bringen.

Quelle: Chinanews.com

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20201117091555.png W020201112312735014257.jpg W020201105363955295154.jpg
12345