Thema:

Enthüllung des Museums für ethnische Medizin der Universität Qinghai

Datum: 31.12.2020, 10:16 Quelle: China Tibet Online

Das Museum für ethnische Medizin der Qinghai-Universität wurde am 29. Dezember offiziell enthüllt. Es wurde vom Institut der tibetischen Medizin der Universität Qinghai, Chinas erster ethnischer medizinischer Einrichtung, die eigenständig Doktoren der tibetischen Medizin ausbildet, aufgebaut.

Aus der Perspektive der Verbreitung und Entwicklung der globalen traditionellen Medizin verdichtet das Museum die Essenz der vier ethnischen medizinischen Theorien und Praktiken der tibetischen, mongolischen, uigurischen und Dai-Medizin und stellt die Verteilung von 31 Arten ethnischer Medizin vor, darunter Zhuang-, Miao-, Yi-, Dong- und koreanische Medizin.

Li Xianjia, Direktor des Institutes der tibetischen Medizin der Qinghai-Universität, erzählte, dass sich das Museum auf den Austausch und die Integration der tibetischen Medizin mit anderen Arten traditionelle Medizin konzentriert. In den Ausstellungsbereichen werden Bildungseinrichtungen, berühmte Ärzte, alte Bücher, chirurgische Instrumente, medizinische Thangka-Bilder, Kräuter, Verarbeitung, Gesundheit und andere Inhalte der tibetischen Medizin ausgestellt. 85 Anzeigetafeln wurden entworfen und hergestellt, drei Sätze von Video-Softwares entwickelt, 80 Sätze von medizinischen Thangka-Bildern produziert, fünf Sätze von Szenenwiederherstellung erforscht sowie 231 Kulturgegenstände wie chirurgische Instrumente der tibetischen Medizin gesammelt.

Darüber hinaus zeigt das Museum Exponate, die unter anderem von Nyima, dem einzigen nationalen Meister der tibetischen Medizin in Qinghai, gespendet wurden.

Quelle: Chinanews.com

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020201216390953902833.jpg 1126812894_16069171653441n.jpg W020201215331989560709.jpg W020201211651041977934.jpg
12345