Thema:

Der 11. Panchen Lama besucht die Gedenkhalle der Befreiung der Millionen tibetischen Leibeigenen

Datum: 19.08.2019, 09:02 Quelle: China Tibet Online

Der 11. Panchen Lama hat am 14. August die Gedenkhalle der Befreiung der Millionen tibetischen Leibeigenen besucht. Die Gedenkhalle mit einer Fläche von zirka 3500 Quadratmetern gliedert sich in sechs Teile und stellt 165 Archive von wertvollen historischen Schriften, 299 Gegenstände, 331 Bilder und vier große Szenen aus. Am 28. März 1959 ging die theokratische feudale Leibeigenschaft in Tibet zu Ende. Die Leibeigenen und Sklaven, die einen Anteil von mehr als 95 Prozent der damaligen Bevölkerung ausmachten, wurden aus ihrem früheren Leben, in dem sie rücksichtslos geschlagen, ausgeschimpft, billig verkauft und verschenkt wurden, herausgeholt und besitzen seitdem echte Freiheit. Die historischen Fotos decken die Dunkelheit, die Grausamkeit und den Rückstand der feudalen Leibeigenschaft im alten Tibet auf.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

103417870.jpg U020190815376653864176.jpg W020190807329771807870.jpg
12345