Thema:

In „Jiangnan von Tibet“: Menschen können ökologisches Nyingchi und das glückliche Leben genießen

Datum: 30.06.2020, 11:48 Quelle: China Tibet Online

„Grünes Wasser und grüne Berge sind goldene Berge und silberne Berge, sowie Eis und Schnee sind auch goldene Berge und silberne Berge.“ Nyingchi ist einer der Orte im ganzen Land, an denen es sowohl „grünes Wasser und grüne Berge“ als auch „Eis und Schnee“ gibt. Die Pracht des von Schnee bedeckten Gebiets und die Schönheit von Jiangnan wurden hier auf magische Weise vereint.


Das Bild zeigt die Landschaft des Flusses Nyang.

Das Bild zeigt, wie das Tibet-Untersuchungsteam des Tibetologie-Forschungszentrums Chinas am 18. Juni im Dorf Jigpa und im Dorf Serguola untersucht.

Es heißt, dass im Jahr 2003 das Naturdorf Jigpa und das Naturdorf Serding Dangar zum Verwaltungsdorf Jigpa verschmolzen sind. Das Verwaltungsdorf Jigpa liegt neben der nationalen Autobahn 318 und am Ufer des Flusses Nyang, etwa 30 Kilometer vom Stadtgebiet von Nyingchi entfernt. Hier wird von den warmen und feuchten Luftströmungen im Indischen Ozean beeinflusst und es gehört zur gemäßigten halbfeuchten Monsun-Klimazone des Plateaus. Es ist mild und trocken im Winter und feucht und ohne hohe Temperaturen im Sommer. Es eignet sich zum Anbau von den Industriepflanzen wie z.B. dem Gastrodia, der Erdbeere, dem Apfel, der Kirsche und der Pflaume.


Das Bild zeigt, wie die Dorfbewohner die frischen Erdbeeren aus dem Gewächshaus gepflückt haben.

Im Jahr 2009 gründete das Dorf Jigpa eine Genossenschaft für die Erdbeerindustrie, so dass das durchschnittliche Jahreseinkommen jedes Haushalts um 60.000 Yuan stieg und es armen Leuteim Dorf gab. Im heutigen Dorf Jiuba hat jeder Haushalt eine Einkommensquelle. Jede Familie lebt in einem 500 Quadratmeter großen Haus. Die geräumige und gerade Betonstraße sowie das saubere und ordentliche Erscheinungsbild des Dorfes sind die Eindrücke, die jeder im Dorf Juba hinterlässt.


Das Bild zeigt die Gemeinschaftsstraße im DorfJigpa.


Das Bild zeigt den Wohnsitz eines Haushalts im Dorf Serguola.


Das Bild zeigt eine Szene des Kreises Gongbo gyamda.

Quelle: Tibet.cn

Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

f2.jpg z2.jpg W020200610661797055293.png
12345