Thema:

PKKCV-Mitglieder von Lhasa sprechen sich zu vier Themen aus

Datum: 14.01.2021, 09:57 Quelle: China Tibet Online

Am 11. Januar fand in Lhasa die 6. Tagung des 11. Komitees der Politischen Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes (PKKCV) der Stadt Lhasa statt. Die PKKCV-Mitglieder konzentrierten sich auf die vier Hauptthemen Stabilität, Entwicklung, Ökologie und starken Grenzschutz der Stadt.

Während des 13. Fünfjahresplans ist ein rascher Bau eines charakteristischen Industriesystems von Lhasa begonnen worden. Ein Entwicklungssystem der charakteristischen Industrien der Stadt, in dem die Gesundheitsindustrie auf sauberem Boden und die Kulturtourismusindustrie als zwei Kernindustrien sowie die Handelslogistikindustrie, die neue strategische Industrie, die produktive Dienstleistungsindustrie und die strategische ressourcenbasierte Industrie als die vier unterstützenden Industrien betrachtet werden, hat sich gebildet. Guo Hui, PKKCV-Mitglied aus dem Industrie- und Handelsbereich, schlug vor, dass die Entwicklung und das Wachstum charakteristischer und vorteilhafter Industrien eine langfristige Aufgabe sein solle, die es Lhasas charakteristischen Industrien ermöglicht, schnell von einer Schlüsselkultivierungsperiode zu einer sprunghaften Entwicklungsperiode überzugehen.

Anfang 2020 breitete sich im ganzen Land die plötzliche COVID-19-Epidemie aus. Penba Drolma, PKKCV-Mitglied aus dem medizinischen und Gesundheitsbereich, sagte: „Als Region mit relativ rückständigen medizinischen Bedingungen im ganzen Land sollte Lhasa auch in Friedenszeiten an mögliche Gefahren denken, wachsam sein, sich auf Prävention konzentrieren, Mängel ausgleichen und den Aufbau eines Verwaltungssystems für öffentliche Gesundheit beschleunigen.“

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210104350197300562.jpg
12345