Thema:

In diesem Jahr blieb die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung Lhasas immer noch lebendig

Datum: 15.01.2021, 09:47 Quelle: China Tibet Online

Angesichts der plötzlichen COVID-19-Epidemie bestand die Stadt Lhasa im Autonomen Gebiet Tibet im Jahr 2020 darauf, die körperliche Gesundheit der Menschen in den Vordergrund zu stellen, startete schnell die erststufige Reaktion auf große Notfälle im Bereich der öffentlichen Gesundheit, führte präzise Maßnahmen für die Prävention externer Importe und interner Verbreitung durch und hat das Ziel, dass keine Kreuzinfektionen und keine lokale Ausbreitung stattfanden, aufrechterhalten.

In diesem äußerst ungewöhnlichen Jahr setzte Lhasa die sechs Garantien (Gewährleistung der Beschäftigung, der grundlegenden Lebenshaltung der Bevölkerung, der Unterstützung der Marktteilnehmer, der Ernährungs- und Energiesicherheit, der Stabilität von Produktions- und Versorgungsketten sowie des Verwaltungsablaufs auf der Basisebene) vollständig um und fand qualifizierte Lösungen zur Prävention und Bekämpfung der Epidemie sowie zur wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung, damit der 13. Fünfjahresplan erfolgreich abgeschlossen wurde.

Stabiler Wirtschaftsbetrieb

Als Reaktion auf den außergewöhnlichen Trend setzte Lhasa die Politik der Unterstützung von Unternehmen bei der Lösung der Schwierigkeiten und der Stimulierung der Marktvitalität vollständig um und förderte stark die Wiederaufnahme der Arbeit und der Produktion sowie die Wiederbelebung des Handels und des Marktes in verschiedenen Branchen.

Allgemeine Stabilität der Beschäftigung

Die lokalen Programme zur Ausbildung praktischer Fachkräfte wurden durchgeführt, die besondere politische Unterstützung verstärkt und die Ausbildung von 15.500 Bauern und Viehhirten abgeschlossen. 82.000 Menschen haben die Beschäftigung transferiert und eine Einkommenssteigerung von 844 Millionen Yuan erreicht.

Garantie des Angebotes zur Sicherung des Lebens der Bewohner

Das Verantwortungssystem des Bürgermeisters für Lebensmittelangebot und Ernährungssicherung wurde eingeführt, die Preisüberwachung wichtiger Agrarprodukte wie Fleisch, Geflügel, Eier, Milch, Getreide, Öl und Gemüse sowie Materialien zur Epidemie-Prävention wurde verstärkt, und die rechtzeitige Lagerauffüllung wurde durchgeführt, um eine ausreichende Marktversorgung aufrechtzuerhalten.

Ausbau der Verbrauchernachfrage

Eine Reihe von großen Gewerbekomplexen wurde in Betrieb genommen und die „Nachtwirtschaft“ hat sich aktiv entwickelt. Die Aufstellung von Ständen wurde standardisiert, 30 Millionen Yuan Konsumgutscheine verteilt und zwölf neue Handelsunternehmen über der Grenze hinzugefügt.

Ständige Verbesserung der Lebensbedingungen des Volkes

Die Erfolge bei der Armutsbekämpfung wurden konsolidiert und verbessert. Ein „Rückblick“ fand intensiv statt, um kontinuierlich Folgehilfe durchzuführen.

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210104350197300562.jpg
12345