Thema:

Xis Russlandreise soll Beziehungen vertiefen

Datum: 11.09.2018, 16:28 Quelle: (German.china.org.cn)

  

  Chinas Staatspräsident Xi Jinping reist am Dienstag nach Wladiwostok und trifft dort auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Der Besuch dient der weiteren Vertiefung der bilateralen Beziehungen und soll auch Frieden und Stabilität in der Region fördern.

  Chinas Staatspräsident Xi Jinping wird von Dienstag auf Mittwoch am vierten Eastern Economic Forum im russischen Wladiwostok teilnehmen und dort mit Russlands Präsident Wladimir Putin zusammenkommen. Xi besucht die Veranstaltung zum ersten Mal, die im Jahr 2015 von Putin ins Leben gerufen wurde. Chinas Botschafter in Russland, Li Hui, sagte der Nachrichtenagentur Xinhua, Xis Anwesenheit stelle einen Meilenstein in den chinesisch-russischen Beziehungen dar und gebe einen neuen Kurs für den regionalen Frieden und Stabilität vor.

  Dem Diplomaten zufolge zeigt die Teilnahme von Xi zudem, dass es richtig sei, am Win-win-Prinzip festzuhalten, um die regionale wirtschaftliche Entwicklung zu fördern, die Kooperation zu verbessern, den Ausbau von Handel und Investitionen voranzutreiben und gemeinsam an einer Schicksalsgemeinschaft der Menschheit zu arbeiten.

  Jin Yong, stellvertretender Leiter der School of International Studies an der Communication University of China, hob die Bedeutung von Xis Besuch für die regionale Wirtschaftskooperation hervor, die in einer Zeit des wachsenden Protektionismus von großer Bedeutung sei. „Sie zeigt Chinas positives Signal an die Förderung der Kooperation in der Region“, sagte er. Chinas Seidenstraßeninitiative und Russlands Eurasische Wirtschaftsunion wüchsen dadurch immer enger zusammen.

  Albert Kumokov von der russischen Republik Karakay-Cherkess hob die Bedeutung für die Kommunikation und das Vertrauen zwischen Xi und Putin hervor. „Chinesischkurse sind in Russland beliebt und der Besuch betont die großartige Zukunft der bilateralen Beziehungen.“

  Der stellvertretende Direktor des Instituts für Fernöstliche Studien, Andrei Ostrovsky, sagte, die Visite bedeute sehr viel, nicht nur für Russland und China, sondern auch für die Region. Als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt habe China großen Einfluss auf die Entwicklung der Weltwirtschaft und den Rohstofftransport.

  Die russische Nachrichtenwebseite ekd.me schrieb, dass Xis Besuch die Breite der angesprochenen Themen vertiefe und die Regierungen auch über grenzüberschreitenden E-Kommerz sprechen würden. Dabei werde über politische und finanzielle Unterstützung für russische und chinesische Firmen gesprochen, die Projekte im Fernen Osten durchführen. Die russische Zeitung Iswestija betrachtet die Koordination der umfassenden strategischen Partnerschaft zwischen China und Russland als Vorbild für die bilateralen Beziehungen.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg u=1002303654,1135758913&fm=173&app=25&f=JPEG.jpg 640.jpg
12345