Thema:

China will Aufbesserung von Armutssiedlungen beschleunigen

Datum: 09.10.2018, 16:38 Quelle: (German.people.cn)

  

  China hat beschlossen, die Instandsetzung seiner Armutsviertel zu beschleunigen, um die Lebensbedingungen von Menschen mit Wohnungsproblemen zu verbessern. Das ergab eine Regierungssitzung unter Vorsitz von Ministerpräsident Li Keqiang am Montag.

  Das Treffen versprach, die Revitalisierung von Armutsvierteln und Nebenanlagen schneller voranzutreiben und die Überwachung der Bauqualität und Sicherheit gemäß den Anforderungen des Regierungsarbeitsberichts 2018 zu verschärfen.

  Zudem wurde gefordert, die Maßnahmen zum finanziellen Ausgleich für die Aufbesserung von Armutsvierteln zu verbessern. Auch wurde in der Sitzung hervorgehoben, dass die Instandsetzungsarbeiten stets an die örtlichen Bedingungen angepasst sein sollten.

  Zwischen Januar und September hat China damit begonnen, 5,34 Millionen Wohneinheiten in Armutsvierteln im ganzen Land zu sanieren. Dies entspricht bereits mehr als 92 Prozent des diesjährigen Ziels.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg
12345