Thema:

Dritte Konferenz der eurasischen Parlamentspräsidenten in der Türkei

Datum: 10.10.2018, 11:08 Quelle: 国际广播电台

  Antalya

  Die dritte Sitzung der eurasischen Parlamentspräsidenten hat am Montag und Dienstag in der türkischen Küstenstadt Antalya stattgefunden. Parlamentsvertreter aus 34 eurasischen Ländern nahmen an der Sitzung teil und veröffentlichtem dabei ein gemeinsames Kommuniqué. Padma Choling, stellvertretender Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses Chinas, leitete die chinesische Delegation.

  Padma sagte in einer Rede, die eurasischen Länder sollten die praktische Zusammenarbeit miteinander intensiv ausbauen, um eine gemeinsame Entwicklung und Prosperität zu fördern. Grüne Entwicklung solle gefördert werden, um die Umwelt zu schützen und eine nachhaltige Entwicklung zu verwirklichen. Zudem solle man durch Dialoge und Verhandlungen ein friedliches und stabiles Umfeld aufbauen. Schließlich sollten unterschiedliche Zivilisationen voneinander lernen, um ein offenes und inklusives kulturelles Umfeld zu schaffen. Der chinesische Nationale Volkskongress unterstütze die Konferenz der eurasischen Parlamentspräsidenten und wolle mit anderen Ländern im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative den Austausch und die Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen ausbauen, so Padma Choling weiter.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg
12345