Thema:

Chinas weitere Öffnung förderlich für die Welt

Datum: 07.11.2018, 16:10 Quelle: German.xinhuanet.com

  SHANGHAI, 6. November (Xinhuanet) -- Die Rede des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping bei der Eröffnungszeremonie der China International Import Expo (CIIE) signalisierte, dass sich China auch künftig energisch öffnen und mit Ländern auf der ganzen Welt kooperieren werde, sagten Beamte und Experten.

  In seiner Rede unterstrich Xi die Rolle der wirtschaftlichen Globalisierung und sagte, dass sie ein „unumkehrbarer Trend der Geschichte“ sei und einen starken Impuls für die Entwicklung der Weltwirtschaft gebe.

  „Die Länder müssen eine offene Politik verfolgen und Protektionismus und Unilateralismus ausdrücklich ablehnen“, sagte Xi und forderte gemeinsame Anstrengungen zum Aufbau einer offeneren Weltwirtschaft.

  Xis Rede werde sehr begrüßt, denn "wir brauchen heute nicht mehr Grenzen, sondern weniger Grenzen", sagte WTO-Generaldirektor Roberto Azevedo und fügte hinzu: „Länder sollten ihr Potenzial nutzen um einander zu helfen und mehr Chancen für Geschäfte und Wachstum zu schaffen“.

  Der australische Minister für Handel, Tourismus und Investitionen Simon Birmingham begrüßte in einer Erklärung das starke Engagement von Xi für Chinas laufende Reform und Öffnung sowie seine Anmerkungen zur Notwendigkeit, das auf Regeln basierende multilaterale Handelssystem zu erhalten und zu stärken.

  Xis Rede war eine Gelegenheit, die Position des Landes zu einigen globalen Wirtschaftsthemen zu klären, sagte Mahmoud Raya, Direktor der Nachrichten-Website „China in Arab Eyes“. Raya sagte, die Rede sei eine Einladung, die niemand ablehnen kann, außer denjenigen, die ihre eigenen egoistischen Interessen schützen wollen.

  Der britische Minister für internationalen Handel Liam Fox sagte, es sei „fantastisch“, mehr von Staatspräsident Xi zur weiteren Öffnung von Chinas Märkten für Importe und Investitionen zu hören und fügte hinzu, die britische Regierung freue sich, „die Veranstaltung zu unterstützen“.

  Der peruanische Minister für Außenhandel und Tourismus, Rogers Valencia, sagte, dass die Rede von Xi eine gute Nachricht für die Welt sei, insbesondere zu einer Zeit, in der Wellen des Protektionismus und des Unilateralismus das globale Wachstum bedrohen.

  Der Minister fügte hinzu, China sei nicht nur ein großer Exporteur von Waren, sondern verwandle sich auch in einen noch größeren Käufer.

  Die Bemerkungen des chinesischen Staatspräsidenten würden zeigen, dass China seinen internationalen Verpflichtungen nachkommt und will, dass alle Länder friedliche Handelsbeziehungen haben, sagte Souleymane Diarrassouba, Handelsminister der Elfenbeinküste.

  „Die Expo wird dazu beitragen, den Globalisierungsprozess fortzusetzen“, sagte Chalom Schirman, außerordentlicher Professor und Leiter des internationalen MBA-Programms der Universität Haifa in Israel.

  Chinas Bemühungen, seinen Markt zu öffnen, würden zweifellos in die richtige Richtung gehen, sagte er.

  (gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

1111.gif W020181024332459512367.jpg
12345