Thema:

China stellt 90,98 Milliarden Yuan zur Armutsbekämpfung bereit

Datum: 29.11.2018, 15:42 Quelle: (German.people.cn)

  

  Chinas Zentralregierung hat den lokalen Regierungen bereits im Voraus einen Teil seines Fonds zur Armutslinderung für das Jahr 2019 zur Verfügung gestellt. Dies teilte das Finanzministerium am Dienstag mit.

  Der Armutsbekämpfungsfonds, der bereits auf 28 Provinzen, autonome Regionen und Gemeinden verteilt wurde, beläuft sich auf 90,98 Milliarden Yuan (rund 11,5 Milliarden Euro).

  Etwa 12 Milliarden Yuan des Fonds werden zur Unterstützung von Gebieten eingesetzt, die unter extremer Armut leiden. Dazu zählen Tibet, Xinjiang und Teile der Provinzen Sichuan, Yunnan und Gansu.

  Das Ministerium hat auch die Befugnis zur Überprüfung und Genehmigung der Verwendung von Mitteln zur Armutsminderung an die Bezirksregierungen delegiert. Die Mittel sollten nicht für Projekte oder Aufgaben verwendet werden, die nicht im Zusammenhang mit der Verminderung von Armut stehen.

  Im Jahr 2015 hat sich die chinesische Regierung das Ziel gesetzt, die absolute Armut bis 2020 zu beseitigen.

  Bis Oktober 2018 konnten in China bereits 153 Bezirke offiziell von der Liste der verarmten Gebiete des Landes entfernt werden, wobei die dokumentierten Menschen in absoluter Armut weniger als 3 Prozent der lokalen Bevölkerung ausmachen.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

1111.gif
12345