Thema:

Aus den USA zurückgekehrter Panda zeigt sich erstmals der chinesischen Öffentlichkeit

Datum: 04.12.2018, 17:11 Quelle: (German.people.cn)

  Ein älterer Riesenpanda namens Gao Gao ist nach einem 15-jährigen Aufenthalt im US-amerikanischen San Diego Zoo in seine Heimat in der südwestchinesischen Provinz Sichuan zurückgekehrt. Dort wurde er, nach dem Ablauf einer einmonatigen Quarantänezeit zur Sicherstellung seiner Gesundheit, am Montag der Öffentlichkeit präsentiert.

  Gao Gao ist bereits 28 Jahre alt, was ungefähr 98 Menschenjahren entspricht. Der Riesenpanda hat gut auf die gesunde Ernährung reagiert, die ihm von den Tierpflegern der Quarantänestation des Chinesischen Zentrums für den Schutz und die Erforschung von Riesenpandas in der Stadt Dujiangyan, Sichuan, serviert wurde.

  Seine Ernährung besteht aus Bambuszweigen und -sprossen, Karotten, Äpfeln und Brötchen.

  Während des Aufenthalts in San Diego musste sich Gao Gao seinen krebsartigen rechten Hoden entfernen lassen, der sich als nicht aggressiver Tumor erwies. Zudem musste er Medikamente gegen altersbedingte Krankheiten wie Bluthochdruck, Herzprobleme und Arthritis einnehmen.

  Gao Gaos Gesundheitszustand wurde von Tierärzten des chinesischen Panda-Zentrums genau im Blick behalten. Die Ärzte betonten, dass die Pandabasis in Dujiangyan viel kälter sei als der Zoo in San Diego. Die Temperaturänderung stelle den Panda vor eine große Herausforderung, aber er habe sich gut an die neuen Bedingungen angepasst. Seine Raumtemperatur werde nachts auf 15 Grad Celsius gehalten.

  Das Panda-Zentrum hat gemeinsam mit 15 Zoos in 13 Ländern eine weltweite Riesenpanda-Kooperation etabliert. Insgesamt haben 34 chinesische Riesenpandas Zeit in diesen Zoos verbracht und dort 18 Jungtiere geboren.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

12345