Thema:

China, Portugal vereinbaren, nach mehr Kooperationsfortschritten zu streben

Datum: 05.12.2018, 17:39 Quelle: German.xinhuanet.com

  Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping (l.) schüttelt dem portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa in Lissabon, Portugal, die Hände, 4. Dezember 2018. Staatspräsident Xi Jinping führte am Dienstag mit dem Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa Gespräche. (Quelle: Xinhua/Xie Huanchi)

  LISSABON, 4. Dezember (Xinhuanet) -- Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hielt hier am Dienstag Gespräche mit dem portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo de Sousa.

  Sie einigten sich darauf, den 40. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen im nächsten Jahr als neuen historischen Ausgangspunkt zu nehmen, um die freundschaftliche Zusammenarbeit zu fördern, um weitere Fortschritte zu erzielen und ein neues Kapitel in der Entwicklung der Beziehungen zwischen China und Portugal zu eröffnen.

  Xi sagte, die beiden Länder hätten eine lange Geschichte des freundschaftlichen Austauschs und fügte hinzu, dass China und Portugal seit der Gründung der diplomatischen Beziehungen vor 39 Jahren eine Win-Win-Kooperation mit gegenseitigem Verständnis, Respekt und Vertrauen erlebt hätten. Die bilateralen Beziehungen haben sich unter den Veränderungen der internationalen Landschaft bewährt und entwickeln sich gesund und stabil.

  Xi zitierte ein chinesisches Sprichwort: „Eine Partnerschaft,

  die mit dem richtigen Ansatz geschmiedet wird, widersetzt sich der geographischen Distanz; sie ist dicker als Klebstoff und stärker als Metall und Stein“, und sagte, China und Portugal seien solch gute Freunde und Partner, die miteinander auskommen.

  Xi sagte, die chinesische Seite würdige Portugals Festhalten an der Ein-China-Politik und werde weiterhin mit Portugal zusammenarbeiten, um gegenseitiges Verständnis und Unterstützung bei Themen zu teilen, die die Kerninteressen und die wichtigsten Anliegen des jeweils anderen betreffen.

  Xi forderte die beiden Seiten auf, den Austausch auf hoher Ebene voranzutreiben, den Austausch zwischen den beiden Regierungen, Gesetzgebungsorganen, politischen Parteien, lokalen Gebieten und nichtstaatlichen Körperschaften zu verstärken und das gegenseitige politische Vertrauen zu stärken, um die politischen Grundlagen für die Freundschaft zu festigen.

  Die beiden Seiten sollten die Gelegenheit nutzen, eine Absichtserklärung über die Kooperation in der Gürtel und Straße-Initiative (BRI) zu unterzeichnen, um die Zusammenarbeit im Rahmen der BRI umfassend voranzutreiben und die Vernetzung zu erleichtern, sagte Xi.

  Der chinesische Staatspräsident erwartete auch, dass die beiden Länder die pragmatische Zusammenarbeit ausbauen, bestehende Projekte erweitern und verstärken, den bilateralen Handel verbessern und mehr Kooperationsaspekte für weiteres Wachstum schaffen würden.

  Die beiden Seiten sollten den kulturellen Austausch stärken, die Vorbereitung des chinesischen Kulturzentrums in Lissabon beschleunigen und den Austausch in den Bereichen Bildung, Rundfunk, Film und Fernsehen vertiefen, sagte er.

  Beide Seiten sollten die multilaterale Koordinierung stärken, die Kommunikation und die Zusammenarbeit in wichtigen internationalen und regionalen Fragen festigen und den Multilateralismus und den Freihandel gemeinsam schützen, sagte Xi.

  Xi wies darauf hin, dass China und die Europäische Union (EU) umfassende strategische Partner seien und sagte, China unterstütze nachdrücklich den Integrationsprozess in Europa und hoffe, dass Portugal weiterhin eine aktive Rolle in der EU spielt, um die Entwicklung der Beziehungen zwischen China und der EU in die richtige Richtung sicherzustellen.

  Rebelo de Sousa begrüßte seinen chinesischen Kollegen herzlich und sagte, die Tatsache, dass Portugal und China ein gegenseitiges Verständnis und eine lange Geschichte des Austauschs haben, biete eine solide Grundlage für die Entwicklung der bilateralen Beziehungen.

  Vor dem 40. Jahrestag der Aufnahme bilateraler diplomatischer Beziehungen im nächsten Jahr freue sich Portugal auf die Vertiefung des Austauschs und der Zusammenarbeit mit China in Bereichen wie Wirtschaft, Handel, Finanzen und Kultur, sagte Rebelo de Sousa und fügte hinzu, chinesische Investitionen seien in Portugal willkommen.

  Der portugiesische Präsident sagte, dass Portugal die BRI unterstütze und bereit sei, die Drehscheibe in Europa auf dem Land- und Seeweg zu werden.

  Portugal und China verträten in vielen internationalen Fragen ähnliche Positionen, da beide Länder den Multilateralismus unterstützen, den Unilateralismus ablehnen und den freien Handel unterstützen würden, während sie sich dem Protektionismus widersetzen würden, sagte Rebelo de Sousa und erwartete, dass die beiden Länder die Koordinierung in multilateralen Organisationen vorantreiben.

  Portugal unterstütze engere Beziehungen zwischen Europa und China und werde sich bemühen, die Zusammenarbeit zwischen portugiesischsprachigen Ländern und China voranzutreiben, sagte der portugiesische Präsident.

  Die beiden Staatsführungen trafen sich nach den Gesprächen mit der Presse. Vor den Gesprächen veranstaltete Rebelo de Sousa eine große Zeremonie für Staatspräsident Xi.

  Xi legte auch einen Kranz am Grab des berühmten portugiesischen Dichters Luis de Camoes im Jeronimos-Kloster in Lissabon ab.

  Am Dienstagabend besuchten Xi und seine Frau Peng Liyuan zusammen mit dem portugiesischen Präsidenten eine Ausstellung mit Kulturgütern über „Die verbotene Stadt und die Seidenstraße“, die temporär in einem portugiesischen Museum gezeigt wurde.

  (gemäß der Nachrichtenagentur Xinhua)

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

12345