Thema:

Bessere Arbeitsmarktbedingungen für chinesische Uniabsolventen

Datum: 14.12.2018, 15:43 Quelle: (German.people.cn)

  

  Bei der Arbeitsstellensuche stehen chinesischen Universitätsabsolventen 2018 und 2019 mehr Jobs zur Verfügung. Dies meldet China Daily und bezieht sich dabei auf einen kürzlich veröffentlichten Arbeitsmarktbericht.

  In den ersten elf Monaten des Jahres sei die Zahl der Stellensuchenden im Jahresvergleich um 21 Prozent angestiegen, während die Zahl der Stellen um 81 Prozent zugenommen habe, so ein an Donnerstag veröffentlichter Beschäftigungsbericht von der chinesischen Arbeitsvermittlungsplattform Zhaopin.com.

  Der Bericht stützt sich auf die Stellenangebote verschiedener Betriebe, darunter Klein- und Kleinstunternehmen, sowie auf die Arbeitspräferenzen von mehr als einer Million auf Zhaopin.com registrierten Arbeitsuchenden.

  „Die meisten dieser neuen Jobs befinden sich in den Bereichen Bildung, Beratung, Internet, E-Commerce, Medien und Kultur“, zitiert

  China Daily Li Qiang, ein leitender Berater bei Zhaopin.com.

  Die Import- und Exportindustrie wies ebenfalls eine starke Nachfrage nach Talenten auf. Das Verhältnis von Arbeitsplätzen zu Jobsuchenden in der Branche stieg in diesem Jahr auf 1,81, verglichen mit 0,71 im Vorjahr.

  Einen Job in der Internet- und E-Commerce-Branche zu ergattern war 2018 jedoch schwieriger, da der Bewerberpool schneller wuchs als die Stellenangebote. Das Verhältnis der Arbeitsplätze zu den Bewerbern betrug in diesem Jahr 2,7 und lag damit um 0,09 unter dem Vorjahr.

  Dem Bericht zufolge ist auch die Zahl der Arbeitsplätze in privaten Unternehmen gestiegen, und zwar um enorme 109 Prozent. Dies verdeutlicht die starke Nachfrage nach jungen Talenten.

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020181213359123119184.jpg
12345