Thema:

Lhasa: Yakmilcheis unterstützt Armutsbekämpfung

Datum: 19.07.2018, 10:35 Quelle: China Tibet Online

Der Fertigung der Yakmilchproduktreihe “Norbu-Landgut” der Marke des reinen Landes der Stadt Lhasa wurde am 16. Juli geestartet. Diese Reihe basiert auf der einzigartigen Yakmilch auf dem Hochplateau und umfasst Erzeugnisse wie Eis, Joghurt, Nougat usw. Alle Waren werden per Kühlkettentransport in andere Gebiete Chinas befördert und dort vertrieben.

Es heißt, die Produktreihe “Norbu-Landgut” stamme von den Yaks, die tibetische Nomaden selbst züchten. Schätzungsweise werden jedes Jahr über 200 Tonnen Frischmilch erzeugt. Das Unternehmen folgt dem Modell “Unternehmen plus Weidefläche plus Nomade”. Dies kann das Einkommen der Nomaden effektiv erhöhen und dadurch die Armutsbekämpfung unterstützen.

Quelle: Xinhua.net

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

640.jpg 640.jpg
12345