Thema:

Tibets erstes Zentrum für Augenheilkunde eröffnet

Datum: 10.10.2018, 09:00 Quelle: China Tibet Online

Das Zentrum für Augenheilkunde des Autonomen Gebiets Tibet, das sich sieben Jahre in Vorbereitung befand, ist am 29. September im Krankenhaus der tibetischen Medizin des Autonomen Gebiets Tibet in Lhasa offiziell in Betrieb genommen worden. Mehrere berühmte Experten für Augenheilkunde aus verschiedenen großen Krankenhäusern des ganzen Landes nahmen an der Eröffnungsfeier teil.

Wegen der speziellen geografischen Umwelt und natürlichen Bedingungen ereignen sich verschiedene Augenkrankheiten auf dem tibetischen Hochland sehr häufig. Vor der Einfuhr der westlichen Medizin konnten die Krankenhäuser der tibetischen Medizin durch die traditionelle Nadel-Therapie der tibetischen Medizin den Katarakt behandeln. Zugleich haben die tibetischen Arzneimittel bei der Behandlung der Krankheiten des Augenhintergrundes sowie der Erholung nach Operationen einzigartige Heilwirkungen.

Informationen zufolge gibt es nun in der Abteilung für Augenkrankheiten im Krankenhaus der tibetischen Medizin 26 Mitarbeiter. Ambulant kann sie im Jahr 80.000 Patienten empfangen, die einen Anteil von 85 Prozent des ganzen autonomen Gebietes ausmachen. Die Menge der Operationen macht 90 Prozent aus. Der Bau des Gebäudes des Zentrums für Augenheilkunde mit mehr als 60 Betten wird Ende dieses Jahres abgeschlossen. Man bemüht sich darum, im Bereich der Augenheilkunde das Ziel des autonomen Gebietes zu erreichen, ab 2020 schwere Krankheiten in Tibet behandeln zu können.

Quelle: China Tibet Online

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020180824344348522404_副本.jpg
12345