Thema:

Dividenden des Projekts zur Armutsbekämpfung

Datum: 09.01.2019, 09:42 Quelle: China Tibet Online

Neulich hat die Dividendenausschüttungssitzung des Projektes zur Armutsbekämpfung der Großgemeinde Gungkar im Kreis Maizhokunggar, des Begrünungsgeländes des Dorfes Taba, stattgefunden. Mitarbeiter des Büros zur Armutsbekämpfung der Großgemeinde Gungkar haben unter der Überwachung der Mitarbeiter des Disziplinarkomitees der Großgemeinde jedem Haushalt mit Armutsakten 1000 Yuan (rund 127 Euro) ausgezahlt. Insgesamt wurden 80.000 Yuan (etwa 10.178 Euro) ausgezahlt.
Der Einwohner Gari mit Armutsakten hat sich nach dem Erhalt der Dividenden sehr gefreut. Er sagte: „Die Armutsbekämpfungspolitik des Staates ist umfassend und gut. Wir haben nicht nur Jobs bekommen, sondern auch ein festes Einkommen. Am Jahresende gibt es Dividenden von Projekten zur Armutsbekämpfung. Wir verdienen mehr und können glücklicher leben. Wir sind sicher, dass das Leben in Zukunft immer besser wird.“

Quelle: Abendzeitung Lhasa
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190103304216244096.jpg W020181215770630369182.jpg
12345