Thema:

Fünf herzkranke tibetische Kinder bekommen in Wuhan kostenlose Herzoperationen

Datum: 09.08.2019, 09:06 Quelle: China Tibet Online

Fünf an angeborenen Herzkrankheiten leidende Kinder aus der tibetischen Stadt Lhoka haben am 6. August im Asiatischen Krankenhaus für Herzkrankheiten Wuhan eine Herzoperation bekommen. Durch die Operationen wurden ihre Herzkrankheiten geheilt, und sie konnten in ein neues gesundes Leben starten.

Am 12. Juli organisierte das Asiatische Krankenhaus für Herzkrankheiten Wuhan, dass ein medizinisches Team von Experten nach Tibet fährt, um ein Screening der Kinder mit angeborenen Herzkrankheiten durchzuführen und diese zu behandeln. Mehr als 200 Kinder nahmen an dem Screening teil. Für fünf von ihnen wurde festgelegt, dass sie später eine kostenlose Operation bekommen. Nach einer 44-stündigen und 3500 Kilometer langen Fahrt mit dem Zug sind die fünf tibetischen Kinder mit angeborenen Herzkrankheiten am 2. August in Wuhan angekommen.

Die zwei Jahre und acht Monate alte Padem Kangdrup zählt zu den fünf kranken Kindern, die nach Wuhan gekommen sind. Sie kommt aus dem Kreis Qusum der Stadt Lhoka.

Padem Kangdrups Familie befindet sich in einer schwierigen wirtschaftlichen Lage. Ihre Mutter Tsering Sedrun ist Bäuerin. Ihr Vater Tenzin Dorje arbeitet in einer lokalen Mine und verdient den Lebensunterhalt. Um die beste Operationschance zu nutzen, hat das Asiatische Krankenhaus für Herzkrankheiten so schnell wie möglich für sie eine kostenlose Operation beantragt und angesichts ihrer Krankheit den Operationsplan ausgearbeitet. Mittlerweile sind alle Operationen der fünf tibetischen Kinder abgeschlossen worden.

Informationen zufolge ist der Anteil der angeborenen Herzkrankheiten in Tibet wegen der hohen Höhenlage und des Mangels an Sauerstoff viel höher als der in den Regionen mit niedriger Höhenlage. Seit acht Jahren hat das Asiatische Krankenhaus für Herzkrankheiten Wuhan fünfmal die Regionen Lhoka und Qamdo in Tibet besucht, ein kostenloses Screening für mehr als 2100 kranke Kinder durchgeführt und mehr als 30 von ihnen nach Wuhan gebracht. Dort bekamen sie kostenlose Herzoperationen.

Quelle: Hubei Daily

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190724570542865652.jpg W020190717488073669516.jpg
12345