Thema:

Wasserwerk zur Armutsbekämpfung im Kreis Baqên Tibets eröffnet

Datum: 16.08.2019, 09:00 Quelle: China Tibet Online

Neulich hat das Kuoren Quguo Wasserwerk zur Armutsbekämpfung des Dorfes Debentang in der Gemeinde Jiangmian des Kreises Baqên in Tibet den Betrieb aufgenommen.

Es heißt, das Wasserwerk ist ein Wasserherstellungsunternehmen, welches die Erschließung des natürlichen Trinkwassers und des reinen Wassers als Geschäftsfelder hat. Überdies ist es ein besonderes Projekt zur Armutsbekämpfung und wurde vom Komitee der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) der Gemeinde Jiangmian festgelegt. Die Wasserquelle des Werkes ist eine natürliche Wasserquelle im Gangzeng Tal der Gemeinde Jiangmian und sie liegt 5000 Meter über dem Meeresspiegel. Die Wasserqualität wurde vom technischen Zentrum der Behörde für Tests und Quarantäne für Aus- und Einfuhr Tibets zweimal überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass die Wasserqualität dem Hygienestandard des Staates entspricht. Bis heute haben sie bereits Produkte in den Größen von 18 Litern und 500 Millilitern auf den Markt gebracht. Es werden Produkte mit 5 Litern sowie 330 Millilitern folgen-

Der Betrieb des Werkes ist gut für die Unterbringung der armen Einwohner und schafft eine Grundlage zur Durchführung der Strategie zur Belebung des Landes.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020190815376653864176.jpg W020190807329771807870.jpg
12345