Thema:

Trostveranstaltung für Senioren im tibetischen Lhasa

Datum: 10.10.2019, 09:08 Quelle: China Tibet Online

Am 7. Oktober fand eine Trostveranstaltung für Senioren unter dem Motto „Unser Fest • Chongyang“ im Zentrum der Altenpflege des Bezirks Dagzê der Stadt Lhasa des Autonomen Gebiets Tibet statt.

Nach Ansicht der Bürger ist „neun“ die größte Zahl, hat die Bedeutung Langlebigkeit und steht für den schönen Wunsch der Gesundheit und Langlebigkeit der Menschen für die Senioren. Im Jahr 1989 legte die chinesische Regierung den 9. Tag des 9. Monats nach dem Mondkalender als den Tag der Alten fest und lehrt dadurch die ganze Gesellschaft, die Senioren zu respektieren, zu lieben und ihnen zu helfen.

Im Zentrum der Altenpflege des Bezirks Dagzê der Stadt Lhasa brachte das Tibet-Ensemble den Senioren hier eine ausgezeichnete Gesangs- und Tanzshow dar. Während der Aufführung klatschten die Senioren viel Beifall. Auf ihren Gesichtern herrschte glänzendes Lächeln. „Wir bedanken uns bei der Regierung für die ausgezeichnete Aufführung. Wir haben ein leidenschaftliches Chongyang-Fest gefeiert“, sagte der Senior Mamgyal im Pflegezentrum voller Freude.

Das Zentrum der Altenpflege des Bezirks Dagzê der Stadt Lhasa ist eine umfassende Institution der Altenpflege mit den Funktionen Gesunderhaltung, Pflege, Vergnügung, Fitness und Unterhaltung. Es handelt sich auch um die bisher einzige Probeeinheit der standardisierten Altenpflege auf Staatsebene von Tibet. 101 Senioren leben hier. Der heutige Standard der Unterstützung für die pflegebedürftigen extrem armen Senioren erreicht 15.000 Yuan pro Jahr.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20191009091803.png e3ad7fe695cc0753bc880eeff8d5dbf.jpg 1.jpg
12345