Thema:

Nord-Tibet: Online-Handel hilft bei der Armutsbekämpfung

Datum: 04.11.2019, 10:26 Quelle: China Tibet Online

Der Kreis Lhari der tibetischen Stadt Nagqu hat ein umfassendes nationales Vorbildprojekt für die Förderung des Online-Handels in den ländlichen Gebieten durchgeführt. Der zweite Kurs für den Online-Handel wurde in zehn Gemeinden im ganzen Kreis abgehalten. Alle Ausbildungsaufgaben sind abgeschlossen worden.

Lhari befindet sich im Osten von Nagqu in Nord-Tibet auf einer durchschnittlichen Höhenlage von mehr als 4000 Metern. Die Land- und die Viehwirtschaft sind die Hauptindustrien. Der Tibetische Raupenpilz, Fritillaria und Saussurea werden hier gezüchtet. In dem Kreis leben auch seltene und wertvolle Wildtiere wie Antilopen, Luchse und Hirsche. Lhari ist der einzige chinesische nationale Vorbildkreis für die Förderung des Online-Handels in den ländlichen Gebieten in Nagqu.

Informationen zufolge hat die diesmalige Ausbildung alle Gemeinden im ganzen Kreis abgedeckt. Unter den mehr als 1900 Teilnehmern waren Zuständige der Stationen von Online-Handelsdienstleistung in verschiedenen Gemeinden, die Direktoren der Genossenschaften, die Funktionäre der Dörfer sowie Bauern und Viehhirten.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

e3ad7fe695cc0753bc880eeff8d5dbf.jpg W020191014501396514013.jpg W020191016414071625121.jpg W020191028352867161195.jpg
12345