Thema:

Trinkwasserexport Tibets steigt in hohem Umfang in den ersten drei Quartalen

Datum: 06.12.2019, 10:38 Quelle: China Tibet Online

Der Reporter hat neulich vom Zollamt Lhasa erfahren, dass 154 Lieferungen von Trinkwasser im Wert von 1,31 Millionen US-Dollar (etwa 1,18 Millionen Euro) von Tibet exportiert worden seien, was im Vergleich zur gleichen Periode des Vorjahres um 73,03 bzw. 62,29 % gestiegen sei. Die Waren seien nach Thailand, Singapur, Hongkong Chinas, Macao Chinas, Taiwan Chinas usw. ausgeführtworden.

Es heißt, das Zollamt Lhasa habe dieses Jahr mehrere Maßnahmen ergriffen, um die Entwicklung des Lebensmittelexports zu unterstützen. Auf der Grundlage, dass es exportierenden Lebensmittelverarbeitungsunternehmen hilft, die Zertifizierung des Umweltmanagementsystems ISO14001 und HACCP (das System ist ein international anerkanntes, akzeptiertes System zur Garantie der Lebensmittelsicherheit) zu bestehen, achtet es sehr auf die Verwaltung der Quelle. Es kommt in Unternehmen, um sie bei der Produktion, der Abfüllung, der Desinfektion, der Qualitätskontrolle, dem Test in Labors (Prüfung im Werk) usw. zu betreuen. Es führt eine durchgehende Überwachung vom Eingang der Rohstoffe im Werk bis zum Produkt-Verlassen des Werkesdurch. Über das Fernüberwachungssystem wird die Qualitätssicherheit jeder Lieferung garantiert und die Wettbewerbsfähigkeit gleicher Produkte erhöht.


Das Bild zeigt, wie das Zollamt Lhasa vor Ort Unternehmen betreut und überwacht.  

Quelle: Chinanews.cn
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020191202603325718230.jpg W020191128350033348069.jpg
12345