Thema:

Tibet hat den Umbau einsturzgefährdeter Häuser von 43.600 Familien umfassend abgeschlossen

Datum: 17.03.2020, 11:10 Quelle: China Tibet Online

Angaben zufolge hat Tibet von 2016 bis Ende 2019 insgesamt 788 Millionen Yuan für den Umbau einsturzgefährdeter Häuser ausgegeben und den Umbau baufälliger Häuser von 43.600 Familien umfassend abgeschlossen. Das Sicherheitsrisiko der Wohnhäuser von registrierten armen Familien, am Existenzminimum lebenden Familien, den extrem armen und verstreut im Dorf unterstützten Personen sowie den armen Familien von Menschen mit körperlicher Behinderung ist beseitigt worden.

Der Umbau einsturzgefährdeter Häuser hat die Wohnbedingungen der Bauern und Viehhirten verbessert und eine feste Grundlage für die Armutsüberwindung der armen Kreise im ganzen autonomen Gebiet und die Beseitigung der absoluten Armut gelegt. Als Nächstes wird sich Tibet für die Gewährleistung der Sicherheit der Wohnhäuser und die gleiche Berechtigung für öffentliche Dienstleistungen engagieren, sich um die Erhöhung des Design- und Bauniveaus der bäuerlichen Häuser bemühen sowie den Umbau, die Energieeinsparung und die Sicherung gegen Erbeben der baufälligen, alten Häuser fördern.

(Redakteur: Daniel Yang)

 

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20200312134734.png W020200306417727086556.jpg W020200305311898681582.jpg
12345