Thema:

Weltweit erster Ultrahochdruckkanal für Transport von sauberer Energie nach außen in Betrieb genommen

Datum: 05.06.2020, 09:17 Quelle: China Tibet Online

Am 29. Mai hat die ±800-Kilovolt-Ultrahochspannungsleitung Qinghai-Henan (Abschnitt Gansu) in der Gemeinde Lexiu der Stadt Hezuo im Autonomen Bezirk Gannan der Tibeter der Provinz Gansu reibungslos eine vollständige Inbetriebnahme erreicht.

Als die weltweit erste Hochspannungsleitung für den Transport von rein sauberer Energie nach außen beginnt das Projekt an der Austauschstation Hainan im Autonomen Bezirk Hainan der Provinz Qinghai und endet an der Austauschstation Zhumadian in der Stadt Zhumadian der Provinz Henan. Es führt durch die Provinzen Qinghai, Gansu, Shaanxi und Henan. Die Übertragungsstrecke ist 1587 Kilometer lang und die Gesamtinvestition beträgt zirka 22,6 Milliarden Yuan. Der Abschnitt Gansu der Leitung beginnt an der Kreuzung von Qinghai und Gansu. Während des 439 Kilometer langen Abschnittes gibt es 794 Eisentürme. Zirka 5600 Menschen haben an dem Aufbau teilgenommen.

Es wird berichtet, dass der Abschluss des Projekts das Gesamtniveau des Transports der sauberen Energie nach außen in den meisten Regionen von Qinghai und in manchen Regionen von Gansu effektiv erhöhen wird. Es ist für den Schutz der nationalen Energiesicherheit, die Förderung der sauberen Entwicklung, den Impuls des Wirtschaftswachstums sowie den Sieg des Kampfs gegen die Armut und die Luftverschmutzung von großer Bedeutung.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020200605331716441786.jpg W020200602583722988861.jpg
12345