Thema:

524.000 Nomaden in Tibet wurden untergebracht

Datum: 13.08.2020, 09:42 Quelle: China Tibet Online

In einem Gewächshaus am Lhünzê-Fluss im Regierungsbezirk Lhoka des Autonomen Gebiets Tibet beschäftigte sich Sonam Phurdron mit Gemüse wie Chinakohl, Gurken usw. Auf der Baustelle des Hotels Dongzhan der Kreisstadt Lhünzê war der Bewohner Wangdu des Dorfes Zhaguo der Großgemeinde Lhünzê im Kreis Lhünzê gerade beschäftigt; am Relikt des Guge-Königreichs verpackte Pema Gyalpo, Bewohner des Dorfes Buling in der Großgemeinde Toding des Kreises Zanda im Regierungsbezirk Ngari, gerade fertige Produkte… Im Laufe dessen, dass das Autonome Gebiet Tibet die Unterbringung der Nomaden mit Kräften fördert, erhöhen immer mehr Nomaden durchs Jobben die Einkommen ihrer Familien.

Bis zum 13. Juli hat das Autonome Gebiet 524.000 Nomaden untergebracht und dadurch 87,3 % des Jahreszieles abgeschlossen. Auf diese Art und Weise wurden Jobben-Einkommen in Höhe von 3,79 Milliarden Yuan (rund 464 Millionen Euro) erwirtschaftet, was 90,2 % des Jahreszieles entspricht. In der nächsten Jahreshälfte wird das autonome Gebiet die Förderung der Unterbringung der Nomaden als wichtigen Motor zur Erhöhung der Einkommen der Nomaden in der Wirtschaft betrachten und sich darum bemühen, dass die Job-Einkommen der Nomaden 35 % des verfügbaren Einkommens der ländlichen Bewohner ausmachen.“

Quelle: Tibet.cn

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020200804641337798811.jpg W020200803342536435388.jpg
12345