Thema:

Kinder aus Tibet haben eine Krankenversicherung in Huzhou

Datum: 03.12.2020, 09:26 Quelle: China Tibet Online

Angaben vom 1. Dezember zufolge erhielten 270 Schüler aus Tibet in der Linghu-Mittelschule im Bezirk Nanxun der Stadt Huzhou der Provinz Zhejiang zum ersten Mal die Sozialversicherungskarte der dritten Generation von Huzhou, die einer Krankenversicherungskarte entspricht. Ab dem 1. Januar 2021 können tibetische Schüler mit der Sozialversicherungskarte in ausgewiesenen medizinischen Einrichtungen in Huzhou die Kosten der medizinischen Behandlung und Medikamente abrechnen lassen sowie die Erstattungspolitik der Grundkrankenversicherung für Stadt- und Landbewohner in Huzhou in Anspruch nehmen.

Die Linghu-Mittelschule ist die einzige normale Oberschule in der Provinz Zhejiang, die Schüler aus Tibet aufnimmt und seit 2002 insgesamt 1096 herausragende Abiturienten aus Tibet ausgebildet hat.

„Wir haben einen speziellen Mitarbeiter, der tibetischen Schülern dabei hilft, Huzhou zu verstehen, sich in Huzhou zu integrieren und in Nanxun von Huzhou, der „zweiten Heimat“, besser zu lernen, zu leben und zu wachsen.“ Die zuständige Person des Amtes für Krankenversicherung des Bezirks Nanxun sagte, dass sich der Bezirk als Nächstes auf die Bedürfnisse der Schule nach medizinischen Absicherungsdiensten konzentrieren, großen Wert auf das Leben der tibetischen Schüler legen und ihnen jederzeit zur Seite stehen werde.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020201201383018629706.jpg
12345