Thema:

In Tibet werden durchschnittlich 166 neue Autos pro Tag registriert

Datum: 13.01.2021, 08:56 Quelle: China Tibet Online

„Motorräder und Autos gibt es jetzt fast in jedem Haushalt, und niemand reitet weit weg.“ Die Bewohnerin Qoigyi Sangmo aus dem Dorf Sarang im Kreis Zanda im Regierungsbezirk Ngari hat schon im frühen Kindesalter das Reiten erlernt. Aber nachdem sich die Straße in ihr Dorf erstreckt hatte, beschloss ihr Vater, die Pferde zu verkaufen. Vor ein paar Jahren erhielt Qoigyi Sangmo einen Führerschein und wurde das erste tibetische Mädchen im Dorf, das Autofahren kann.

Das Auto hält nun beschleunigt in die Häuser gewöhnlicher Menschen in Tibet Einzug. Angaben von der Verwaltung der öffentlichen Sicherheit und des Verkehrs des Amtes für Öffentliche Sicherheit des Autonomen Gebiets Tibet zufolge wurden im Jahr 2020 in Tibet durchschnittlich 166 neue Autos pro Tag registriert. Mit Stand vom Jahresende belief sich die Zahl der Kraftfahrzeuge in Tibet auf 656.703 und die Zahl der Kraftfahrzeugfahrer auf 613.682.

„Bei einer aktuellen registrierten Bevölkerung von 550.000 Menschen in Lhasa besitzt im Durchschnitt jede zweite Person ein Auto.“ Huang Jinlong, Vizedirektor der Fahrzeugverwaltung der Stadt Lhasa, sagte: „Das schnelle Wachstum des Einkommensniveaus der einfachen Leute ist der Schlüssel zur Steigerung des Autobesitzes.“

Gleichzeitig hat Tibet in den vergangenen Jahren den Bau von kommunalen Projekten weiter ausgebaut und die Verkehrsinfrastruktur verbessert. 51 kommunale Straßen und sechs kommunale Brücken wurden in Lhasa und Shigatse fertiggestellt. Die Länge der kommunalen Straßen ist um 154 Kilometer gestiegen. Ein Straßennetzsystem, das aus Schnellstraßen, Fernstraßen, Landstraßen und Seitenstraßen besteht, hat sich vorläufig gebildet.

„Vor zwei Jahren habe ich einen großen Lastkraftwagen gekauft, diesmal habe ich ein kleines Auto für meine Familie gekauft.“ Tsering Tashi, ein Bürger von Lhasa, der das Auto registrierte, sagte: „Unsere Familie lebt jetzt vom Auto, und das Leben wird immer besser.“

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210104350197300562.jpg W020201207558131361870.png
12345