Thema:

Brexit-Variante: Keine Mehrheiten im Unterhaus

Datum: 02.04.2019, 09:58 Quelle: German.cri.cn

London

Das britische Unterhaus hat sich auch in einer zweiten Abstimmungsrunde nicht auf eine Alternative zum Brexit-Abkommen einigen können. Das Unterhaus lehnte am Montag alle vier zur Abstimmung stehenden Vorschläge ab. Zur Wahl standen die „Customs Union", „Common Market 2.0", „Confirmatory public vote" und „Parliamentary Supremacy".

Die Ergebnisse der Abstimmung verfügen zwar über keine gesetzliche Verbindlichkeit, werden aber großen Druck auf die Regierung ausüben. Am vergangen Mittwoch wurde bereits über insgesamt acht Alternativ-Vorschläge zum Brexit-Abkommen abgestimmt, die alle von den Abgeordneten abgelehnt wurden.

Wenn das Unterhaus nicht vor Ablauf der Frist ein Brexit-Abkommen verabschieden kann, drohen ein Austritt aus der EU ohne Abkommen am 12. April oder eine weitere Verschiebung des Brexits, sollte die britische Regierung vor dem 12. April keine neue Entscheidung treffen können.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

e04bbf84b3e75f2009ec0fa4fb959690_W020190326595449382625.jpg W020190315400871610737_副本.jpg 3bb745dcf03c182cc5f71103cb17494c_W020190324321985743688.jpg W020190321783278847806.png W020190319329326896094.jpg
12345