Thema:

Geschäftsleute und ehemalige hochrangige Beamte fordern engere Beziehungen zwischen China und der EU

Datum: 28.11.2019, 09:39 Quelle: German.people.com.cn

Die Teilnehmer des 3. China-EU-Dialogs von Geschäftsführern und ehemaligen hohen Beamten, der am Dienstag in Beijing zu Ende gegangen ist, forderten weitere Anstrengungen zur umfassenden Stärkung der bilateralen Beziehungen.

Die chinesischen Dialogteilnehmer betonten, dass China und die EU zwei Anker der Stabilität mit einem weltweiten Einfluss seien und die Zusammenarbeit verbessern sollten, um das regelbasierte multilaterale System und den Rahmen für die globale Regierungsführung zu verbessern und gemeinsam nach Lösungen für Probleme zu suchen.

China und die EU sollten ihre bilateralen Beziehungen konsolidieren und das Potenzial der Partnerschaft in Bereichen wie Gesundheitswesen, digitale Wirtschaft und Marktforschung durch Dritte ausschöpfen. Beide Seiten müssten unbedingt ihre gemeinsame Position bei der Lösung von Problemen wie dem Handelskonflikt, der WTO-Reform und dem Klimawandel ausbauen.

Die europäische Seite unterstrich, dass China und die EU gemeinsam ihre umfassende strategische Partnerschaft vertiefen, die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen vorantreiben und Innovationen fördern sollten.

Der jährliche China-EU-Dialog von Geschäftsführern und ehemaligen hohen Beamten setzt sich dafür ein, die Entwicklung der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zwischen China und der EU voranzutreiben. Die zweite Runde des Dialogs fand im November 2018 in Brüssel statt.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190701343409041029.jpg W020191009385838845412.jpg W020191104571001151422.jpg W020191029564389394171.png
12345