Thema:

„Fünf Bestehen“ bestimmt die Entwicklungsrichtung der BRICS-Staaten

Datum: 19.11.2020, 10:59 Quelle: German.cri.cn

„Wir sitzen alle im selben Boot. Wenn der Wind stark weht und die Wellen stark sind, sollten wir die richtige Richtung beibehalten und den Rhythmus gut im Griff haben ...“ Am Dienstagabend hielt der chinesische Staatspräsident Xi Jinping eine Videoansprache auf dem 12. Gipfeltreffen der BRICS-Staaten und schlug mit „fünf Bestehen“ mehrere Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung der BRIC-Länder und zur Förderung der Zusammenarbeit vor.

Als Vorreiter der Entwicklungsländer sind die BRIC-Länder eine unverzichtbare Kraft für die globale Entwicklung. Gegenwärtig ereignen sich große Veränderungen in der Welt, wie es sie im vergangenen Jahrhundert noch nicht gegeben hatte, während die Covid-19-Pandemie weltweit grassiert. Deswegen stehen auch die BRIC-Länder vor unterschiedlichen Herausforderungen. Einige westliche Medien haben erneut von einer „BRICS-Rezession“ gesprochen und damit versucht, das Vertrauen in den Kooperationsmechanismus der BRICS-Länder zu erschüttern.

Xi Jinping traf vor diesem Hintergrund eine konsequente strategische Entscheidung. Das Thema der Zeit „Frieden und Entwicklung“ hat sich nicht geändert. Und der Trend der weltweiten Multipolarisierung und wirtschaftlichen Globalisierung kann nicht umgekehrt werden. Diese Schlussfolgerung ist wie eine „Beruhigung“ für die BRICS-Länder und Motivation, die Zusammenarbeit zu verstärken.

Wie also kann die Zusammenarbeit unter den neuen Bedingungen gestärkt werden? Xi Jinping nannte unter „fünf Bestehen“ diese Punkte: Bestehen auf „Multilateralismus“, „Solidarität und Zusammenarbeit“, „Öffnung und Innovation“, „Vorrang des Lebensunterhalts der Bevölkerung“ sowie auf „grüner und kohlenstoffarmer Entwicklung“. Er sprach sich deutlich gegen Unilateralismus, „Blame Games“ und Protektionismus aus.

Darüber hinaus lehnt man durch das Festhalten an „Öffnung und Innovation“ automatisch auch eine „Anti-Globalisierung“ ab. In seiner Rede hat Xi Jinping dazu aufgerufen, unbeirrt eine offene Weltökonomie aufzubauen und die wissenschaftlich-technologische innovative Kooperation zu verstärken. Er kündigte ferner an, dass in Xiamen eine Innovationsbasis der neuen Industrierevolution-Partnerschaft der BRICS-Staaten errichtet werde. Diese diene nicht nur einer gemeinsamen Entwicklung der BRICS-Staaten mit höherer Qualität und größerer Flexibilität, sondern werde auch einer Wiedererholung der Weltökonomie neue Impulse verleihen.

Die Pandemie hat die Schwäche der Welt bloßgestellt. Allerdings ist es allen Ländern klar, dass die Menschheit eine Gemeinschaft mit geteilter Zukunft ist. Sie haben es klarer zur Kenntnis genommen, dass Entwicklung der Hauptschlüssel zur Lösung aller Probleme ist. China wird kontinuierlich mit unerschütterlicher Position und tatsächlichen Aktionen für die pragmatische Zusammenarbeit der BRICS-Staaten die Orientierung klarstellen und die Menschheit zu einer schöneren Zukunft führen.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

微信截图_20201117091555.png W020201112312735014257.jpg W020201105363955295154.jpg
12345