Thema:

Reaktion des chinesischen Handelsministeriums auf US-Handelsverbot von acht chinesischen Apps

Datum: 07.01.2021, 10:21 Quelle: German.cri.cn

Beijing

Die USA wollen acht chinesische Anwendungssoftwares wie Alipay und WeChat verbieten.

Ein Sprecher des chinesischen Handelsministeriums hat am Mittwoch vor der Presse erklärt, China sei entschieden gegen die unrechtmäßigen Handlungen der USA und werde die Unternehmen bei der Wahrung ihrer Rechte und Interessen unterstützen. China behalte sich das Recht vor, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen.

Weiter sagte der Sprecher, die US-Handlung habe gegen das Prinzip des fairen Wettbewerbs und gegen internationale Wirtschafts- und Handelsregeln verstoßen. Die USA untergrabe damit die normale Marktordnung und schade den legitimen Rechten und Interessen chinesischer Unternehmen sowie den Interessen der meisten Verbraucher, darunter auch denen der amerikanischen Nutzer. Das Vertrauen globaler Investoren für das US-Geschäftsumfeld werde auch geschwächt.

Zuvor hatte der US-Präsident Donald Trump ein Dekret unterzeichnet, das den Handel der US-Amerikaner mit Entwicklern oder Anbietern von acht chinesischen Apps wie Alipay, WeChat und QQ verbietet.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210104350197300562.jpg W020201207558131361870.png W020201216390953902833.jpg 1126812894_16069171653441n.jpg
12345