Thema:

Xi Jinping inspiziert Umweltschutz und Teeindustrie in Fujian

Datum: 23.03.2021, 10:31 Quelle: German.cri.cn

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping hat am Montag eine Inspektionsreise in der ostchinesischen Provinz Fujian begonnen.

Xi Jinping, der auch Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas ist, besuchte am Montagnachmittag ein intelligentes Managementzentrum im Wuyishan-Nationalpark in der Stadt Nanping, um sich über die Fortschritte beim Schutz des ökologischen Systems zu informieren. Das intelligente Managementzentrum des Wuyishan-Nationalparks führt eine umfassende Überwachung und Dienstleistungen für biologische Ressourcen sowie ökologische und umweltbezogene Elemente innerhalb des Parkgebiets durch.

Nach dem Besuch des Zentrums machte sich Xi Jinping ein Bild von der Entwicklung der Teeindustrie in einer ökologischen Teeplantage in der Gemeinde Xingcun. Die Teeplantage bewahrt ein Maximum an Biodiversität und eine vollständige ökologische Kette, sodass die Besucher ein gutes ökologisches Umfeld bewundern und ein stärkeres Gefühl des Wohlbefindens haben können. Darüber hinaus kann die Lebensqualität der einheimischen Bevölkerung durch die Entwicklung der Teeindustrie weiter verbessert werden.

Danach besuchte Xi Jinping einen Park, der Zhu Xi (1130-1200) gewidmet ist, einem bekannten chinesischen Philosophen und Erzieher in der südlichen Song-Dynastie (1127-1276). Dort informierte sich der Staatschef über das Erben und Weiterleiten der traditionellen chinesischen Kultur.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

U020210312361207967844.png U020210318362792731677.jpg
12345