Thema:

Xi Jinping plädiert für engere Zusammenarbeit mit Deutschland

Datum: 03.12.2018, 09:18 Quelle: German.cri.cn

Der chinesische Staatspräsident Xi Jinping ist am Samstag in Buenos Aires mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammengetroffen.

Dabei wies Xi darauf hin, in den chinesisch-deutschen Beziehungen sei eine gute Entwicklungstendenz zu verzeichnen. Die hochrangigen Kontakte seien eng. Auch die Zusammenarbeit in den multilateralen Institutionen und in internationalen Angelegenheiten zwischen den beiden umfassenden strategischen Partnern sei enger geworden. China sei bereit, diese enge Zusammenarbeit mit Deutschland weiter zu pflegen und sich gemeinsam um die Wahrung des Multilateralismus und der offenen Weltwirtschaft sowie um die Förderung von Frieden und Stabilität und der Entwicklung der Welt zu bemühen.

Xi betonte dabei den unbeirrten Willen Chinas zum Ausbau der Öffnung. In diesem Jahr habe China eine Reihe von neuen Öffnungsmaßnahmen angekündigt, so Xi. Er habe zur Kenntnis genommen, dass viele deutsche Unternehmen als erste von diesen neuen Maßnahmen profitierten. Beide Seiten sollten ihre eigenen Vorteile zur Geltung bringen und die bilaterale Zusammenarbeit auf ein höheres Niveau mit höherer Qualität heben. China sehe Deutschland als einen wichtigen Partner im Rahmen des Seidenstraßen-Aufbaus und wolle zusammen mit Deutschland die Konnektivität zwischen Asien und Europa fördern. Als wichtige Volkswirtschaften und Handelsmächte sollten beide Länder weiterhin den freien Handel wahren und den Protektionismus ablehnen.

Merkel erwiderte, ihr Land wolle die pragmatische Zusammenarbeit mit China in allen Aspekten vertiefen und in den Bereichen Infrastrukturbau und Ausbildung eine Zusammenarbeit mit den Drittmärkten durchführen. Der Hafen Duisburg beteilige sich aktiv an immer mehr Projekten im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative. Deutschland würdige Chinas Einsatz für die multilaterale Zusammenarbeit und für die Wahrung des Pariser Abkommens im Kampf gegen den Klimawandel. Angesichts der komplizierten Weltlage sollten beide Länder den Austausch und die Koordination intensivieren. Deutschland plädiere für eine engere europäisch-chinesische Zusammenarbeit und wolle dabei eine größere Rolle spielen, so Merkel.

Quelle: German.cri.cn
Redakteur: Krystal Zhang

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

12345