Thema:

Wang Yi erwartet neue Situation der Diplomatie chinesischer Prägung 2019

Datum: 01.02.2019, 09:37 Quelle: German.cri.cn

Beijing

Im Jahr 2019 wird China weiterhin den Gedanken Xi Jinpings über Diplomatie umfassend umsetzen und eine neue Situation der Außenpolitik chinesischer Prägung schaffen. Dies sagte der chinesische Außenminister Wang Yi am Donnerstag in Beijing.

China werde nie eine Hegemonie oder Expansion anstreben, fügte Wang hinzu. Das Land halte an den neuartigen internationalen Beziehungen auf Basis des gegenseitigen Respekts, der Fairness, der Gleichberechtigung und des gemeinsamen Gewinns fest. Gleichzeitig hoffe China darauf, dass sich andere Länder ebenfalls für eine friedliche Entwicklung entscheiden können. Im Jahr 2019 werde China das 70-jährige Jubiläum der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen China und Russland als gute Gelegenheit dazu nutzen, die strategische Koordination auf hohem Niveau zwischen beiden Ländern in allen Bereichen voranzutreiben. Außerdem werde China den wichtigen Konsens zwischen den Staatsoberhäuptern Chinas und der USA gut umsetzen und die Konflikte und Streitigkeiten angemessen behandeln. Man werde sich für die chinesisch-amerikanischen Beziehungen auf Grundlage der Koordination, Zusammenarbeit und Stabilität einsetzen. Bezüglich der Beziehungen mit den europäischen Ländern sagte Wang, China werde gemeinsam mit den Ländern am Multilateralismus festhalten, um gemeinsam die globale Regulierung zu vervollkommnen. Nicht zuletzt werde China das gegenseitige politische Vertrauen und die pragmatische Zusammenarbeit mit den Anrainerstaaten und anderen Entwicklungsländern weiterhin verstärken, erklärte Chinas Außenminister weiter.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

Y~J$42CIKNR{K_ORNC8_3@5_副本.jpg W020181224349110722893.jpg W020190110753714251438.jpg
12345