Thema:

Tibet verbessert weiter die Grundkompetenzen zur Umweltüberwachung

Datum: 16.04.2019, 09:00 Quelle: China Tibet Online

Das Bild zeigt, wie der Mitarbeiter Yuan Yuefu des Umweltüberwachungszentrums Tibets im Raum für Röntgenfluoreszenzspektrometrie die Elemente der Erde überwacht.

Seit einigen Jahren investiert Tibet immer mehr in grundlegende Kompetenzen wie Umweltüberwachung und -kontrolle, Überwachung der Radioaktivität, Werbung für den Umweltschutz, etc. Dabei werden besonders die Investitionen in Geräte und Maschinen aufgestockt. Man versucht hiermit, das Netzwerk zur Überwachung der Wasser-, Luft- und Bodenqualität zu verbessern und eine digitalisierte, plastische, intelligente, allumfassende Plattform zum Umweltschutz und zur Umweltüberwachung aufzubauen. Überdies werden spezielle Schulungen angeboten. In der Vergangenheit wurden dadurch gute Ergebnisse erzielt, so dass die Kompetenzen sowie das Niveau zur Umweltüberwachung erhöht wurde, was wiederum dem Umweltschutz eine wichtige Stütze bietet.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190327491784385005.png
12345