Thema:

Konferenz über Situation in Hongkong abgehalten

Datum: 09.08.2019, 09:55 Quelle: German.cri.cn

Shenzhen

Das Büro für Hongkong- und Macao-Angelegenheiten beim Chinesischen Staatsrat und das Verbindungsbüro der Zentralregierung in der Sonderverwaltungszone Hongkong haben am Mittwoch eine Konferenz über die Situation in Hongkong abgehalten.

Die Teilnehmer einigten sich darauf, dass die dringlichsten Aufgaben Hongkongs das Beenden der Gewalttaten und die Wiederherstellung der Ordnung seien. Alle Seiten sollten Hongkong solidarisch schützen, das Prinzip „Ein Land, Zwei Systeme" aufrechterhalten und die Souveränität Chinas gewährleisten.

Der Direktor des Büros für Hongkong- und Macao-Angelegenheiten beim Chinesischen Staatsrat, Zhang Xiaoming, sagte auf der Konferenz, Hongkong sei derzeit mit der ernsthaftesten Lage seit seiner Rückkehr konfrontiert. Er warnte die „Anti-China-Kräfte", die in Hongkong Unruhe stifteten, davor, die Situation nicht falsch einzuschätzen und die Zurückhaltung der Zentralregierung nicht als Schwäche zu sehen. Die Entschlossenheit der Zentralregierung und der chinesischen Bevölkerung zur Wahrung der Souveränität, Sicherheit und Einigung sowie zur Gewährleistung der Prosperität und Stabilität Hongkongs dürfe nicht unterschätzt werden. Sollte sich die Situation in Hongkong weiter verschlechtern und sollten Unruhen auftreten, die von der Regierung der Sonderverwaltungszone nicht kontrolliert werden könnten, werde die Zentralregierung die Augen nicht verschließen. Gemäß dem Grundgesetz verfüge die Zentralregierung über ausreichende Methoden und Stärke, um alle möglichen Unruhen zu bekämpfen, so Zhang weiter.

(Redakteur: Daniel Yang)

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020190724570542865652.jpg W020190717488073669516.jpg
12345